Kürbis-Pie

Kürbis-Pie
Foto: Jorma Gottwald
Einmal süß, bitte: Auf knusprigem Boden backt Kürbispudding mit Vanille.
Fertig in 2 Stunden 30 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 582 kcal, Kohlenhydrate: 40 g, Eiweiß: 7 g, Fett: 43 g

Zutaten

Für
12
Portionen

Füllung

kg kg Flaschenkürbis (ersatzweise Butternusskürbis)

Vanilleschote

g g Butter (weich, in Würfeln)

g g Zucker

Eier (Kl. M)

Tl Tl Zimt

Msp. Msp. Muskat (frisch gerieben)

Salz

ml ml Konditorsahne

Pie-Teig

g g Butter

g g Mehl

Salz

Ei (Kl. M)

Tl Tl Essig

Außerdem

Mehl (zum Bearbeiten)

Butter (zum Bearbeiten)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Kürbis halbieren, entkernen und die Schnittflächen mit einer Gabel mehrmals einstechen. Kürbis mit den Schnittflächen nach oben auf einem Backblech im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 3, Umluft 160 Grad) 1-1:10 Stunden weich garen. Lauwarm abkühlen lassen.
  2. Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen. 400 g Kürbisfleisch ausder Schale löffeln und mit Vanillemark, Butter, Zucker, 3 Eiern, Zimt, Muskat, 1 Prise Salz und 70 ml Sahne in der Küchenmaschine sehr fein pürieren.
  3. Butter würfeln und kalt stellen. Durch das Zerkleinern verteilt sich die Butter später gut im Teig. Mehl, 1 gute Prise Salz, Ei, Essig und 5 El eiskaltes Wasser in den Blitzhacker geben. Butterwürfel zugeben und in 30 Sekunden krümelig mixen. Auf der Arbeitsfläche zügig zu einem glatten Teig verkneten. Teig in 2 Portionen teilen (1/3 und 2/3), in Klarsichtfolie wickeln und 1 Stunde kalt stellen.
  4. Das große Teigstück auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis (32 cm Ø) ausrollen. Pie-Form (28 cm Ø) fetten. Den Teig hineingeben und gut in die Ecken drücken. Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen und leicht mit Mehl bestäuben. Restlichen Teig 5 mm dünn ausrollen und in Streifen unterschiedlicher Breite schneiden. Je 3 dünne Streifen zu Zöpfen flechten.
  5. Füllung in den Pie gießen und den Rand mit Ei bestreichen. Teigstreifen auf die Füllung legen und mit den Fingern am Rand festkneifen. Überstehenden Teig mit dem Messer entfernen.
  6. Pie im vorgeheizten Backofen auf dem Rost auf dem Ofenboden bei 220 Grad (Gas 4, Umluft 200 Grad) 25 Minuten backen. Temperaturauf 200 Grad reduzieren und auf der 2. Schiene von unten weitere 20 Minuten backen. In der Form auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  7. Restliche Sahne aufschlagen und zum Pie servieren.
Tipp Die kalten Zutaten sorgen für die typisch mürbe Konsistenz des Teigs.