Pikantes Studentenfutter

Einmal alles, bitte: Nusskerne plus getrocknete Früchte, umhüllt von einem würzigen Curry- Paprika-Mix. Mmmh!
16
Aus essen & trinken 10/2016
Kommentieren:
Pikantes Studentenfutter
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 10 Portionen
  • 1 Eiweiß, (Kl. M)
  • 1 El Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Tl Currypulver, (online erhältlich)
  • 1 Tl edelsüßes Paprikapulver
  • 100 g Mandelkerne, (geschält)
  • 100 g Cashewkerne
  • 100 g Pecanusskerne
  • 100 g getrocknete Aprikosen
  • 50 g getrocknete physalis, (ersatzweise Rosinen oder getrocknete Cranberrys)

Zeit

Arbeitszeit: 35 Min.

Nährwert

Pro Portion 238 kcal
Kohlenhydrate: 11 g
Eiweiß: 6 g
Fett: 17 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Eiweiß in eine Schüssel geben und leicht aufschlagen. Zitronensaft,
 1/2 Tl Salz, Curry- und Paprikapulver, Pfeffer, Mandel-, Cashew- und Pecannusskerne in die Schüssel geben und sorgfältig unterrühren.
  • Backblech mit Backpapier belegen und die Nussmischung darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) in 12-15 Minuten goldbraun rösten, dabei die Nüsse mehrmals mischen. Nüsse auf dem Backblech vollständig abkühlen lassen.
  • Inzwischen die Aprikosen in kleine Würfel schneiden und mit den Physalis mischen. Mit abgekühlten Nüssen mischen. In Dosen, Becher oder Tüten verpackt, hält sich das Studentenfutter 3-4 Wochen.