Zucchinipuffer mit Fetacreme

Einfach, vegetarisch und in 30 Minuten fertig! Zu den goldbraunen Zucchinipuffern kredenzen wir eine köstliche Fetacreme.
45
Aus essen & trinken 10/2016
Kommentieren:
  Zucchinipuffer mit Fetacreme
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 100 g Feta
  • 0.5 Tl Zitronenschale, (fein abgerieben, Bio)
  • Salz, Pfeffer
  • 150 g Mehl
  • 2 Eier , (Kl. M)
  • 0.5 Tl Chiliflocken
  • 2 Zucchini, (400 g)
  • 4 Stiele Dill
  • 8 El Öl
  • 16 Kirschtomaten, (an der Rispe)

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.

Nährwert

Pro Portion 363 kcal
Kohlenhydrate: 31 g
Eiweiß: 13 g
Fett: 19 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Feta in einem Blitzhacker krümelig hacken. Zitronenschale, 50 ml Wasser, etwas Salz und Pfeffer zugeben und cremig mixen. Fetacreme in ein Schälchen füllen und kalt stellen.
  • Mehl mit 200 ml Wasser, Eiern, Chiliflocken, 1/2 Tl Salz und etwas Pfeffer mit dem Schneebesen zu einem glatten Teig rühren. Zucchini grob raspeln. 3 Stiele Dill mit den feinen Stielen sehr fein hacken. Zucchini und Dill unter den Teig heben. Vom restlichen Dill die Spitzen abzupfen.
  • 4 El Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Die Hälfte der Zucchinimasse mit einem Esslöffel in ca.
 8 kleinen Portionen (jeweils 1 El) in das Öl geben und von jeder Seite 2-3 Minuten goldbraun braten. Puffer auf Küchenpapier abtropfen lassen und im Ofen bei 100 Grad warm halten. Die restliche Masse ebenso verarbeiten, dabei die Tomaten in der Pfanne mitgaren. Puffer auf Tellern anrichten, mit den restlichen Dillspitzen garnieren und mit Fetacreme servieren.