Baiserknochen

Baiserknochen
Foto: Matthias Haupt
Wir haben Blut geleckt. Es schmeckt nach Himbeeren und schmückt fluffiges Zuckergebäck.
Fertig in 30 Minuten plus Backzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 34 kcal, Kohlenhydrate: 7 g, Eiweiß: 1 g,

Zutaten

Für
30
Stücke

Eiweiß (Kl. M)

Salz

g g Zucker

g g Himbeeren (tiefgekühlt)

g g Puderzucker

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Backofen bei Umluft auf 120 Grad vorheizen. Eiweiße und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers halb steif schlagen. Zucker langsam einrieseln lassen, dabei weiterschlagen, bis die Masse sehr fest ist und der Zucker sich aufgelöst hat. Baisermasse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen.
  2. 2 Backbleche mit Backpapier auslegen und 30 ca. 10 cm lange Knochenformen mit der Baisermasse daraufspritzen. Beide Bleche übereinander in den heißen Ofen schieben, Baisers 2 Std. trocknen lassen. Die Bleche tauschen und weitere 2 Std. bei leicht geöffneter Tür trocknen lassen. Die Baisers sind fertig, wenn sie sich leicht vom Backpapier lösen lassen.
  3. Himbeeren auftauen lassen. Mit dem Puderzucker in einem hohen Rührbecher fein pürieren. Durch ein Sieb streichen und zu den Baiserknochen servieren.