Apfel-Papaya-Strudel

Apfel-Papaya-Strudel
Foto: Jorma Gottwald
Naschen erlaubt: Der Teig ist leicht nussig und kohlenhydratarm, die Füllung schön üppig.
Fertig in 40 Minuten plus Backzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 174 kcal, Kohlenhydrate: 18 g, Eiweiß: 2 g, Fett: 9 g

Zutaten

Für
12
Stücke

g g Weizenvollkornmehl

g g Buchweizenmehl

El El Öl

Salz

g g Äpfel (säuerlich)

Tl Tl Zitronenschale (fein abgerieben; Bio)

El El Zitronensaft

g g Papayas

Vanilleschote

El El brauner Zucker

g g Mandeln (gehackt)

g g Butter

El El Puderzucker

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. In einem Topf (ca. 20 cm Ø) Wasser aufkochen. Für den Strudelteig Vollkorn- und Buchweizenmehl in eine Schüssel geben. 2 El Öl, 1 Prise Salz und 75-80 ml lauwarmes Wasser zugeben. Zuerst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Zu einer Kugel formen, mit 1 El Öl einreiben und auf einen Teller setzen. Kochendes Wasser aus dem Topf abgießen, Topf nicht abtrocknen. Den Teig mit dem heißen Topf abdecken. 15 Min. ruhen lassen.
  2. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden. Mit Zitronenschale und -saft mischen. Papaya halbieren, die Kerne mit einem Löffel entfernen. Die Hälften schälen, vierteln und in Spalten schneiden. Vanilleschote längs einschneiden und das Mark herauskratzen. Papaya, Zucker, Vanillemark und Mandeln unter die Äpfel mischen.
  3. Den Ofen auf 210 Grad (Umluft 190 Grad) vorheizen. Butter zerlassen. Strudelteig auf einem Stück bemehltem Backpapier (40 x 30 cm) mit einem bemehlten Rollholz ca. 40 x 30 cm groß ausrollen. Die dickeren Ränder abschneiden. Teig dünn mit 2/3 der zerlassenen Butter bestreichen. Apfel-Papaya-Füllung längs als Streifen auf das untere Teigdrittel geben, dabei an den Seiten einen 2 cm breiten Rand frei lassen.
  4. Seiten und unteres Ende über die Füllung klappen. Strudel mithilfe des Backpapiers vom unteren Ende her aufrollen, mit restlicher Butter bestreichen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech heben. Im heißen Ofen auf der untersten Schiene 30 Min. backen. Mit Puderzucker bestäubt servieren. Dazu passt halb steif geschlagene Sahne.
Tipp • Achten Sie bei der Auswahl von Obst auf den Gehalt einfacher Kohlenhydrate (Glukose und Fruktose). Äpfel liefern recht viel davon, das treibt den Insulin- spiegel in die Höhe und damit auch den Heißhunger. Deswegen kombinieren wir Äpfel mit kohlenhydratärmeren Früchten: • Apfel-Papaya-Strudel: 18 g Kohlenhydrate • Apfel-Beeren-Strudel: 19 g Kohlenhydrate • Apfel-Pfirsich-Stridel: 20 g Kohlenhydrate

Schritt für Schritt: Apfel-Papaya-Strudel

Apfel-Papaya-Strudel
© Jorma Gottwald

1. Die geölte Teigkugel mit einem heißen, feuchten Topf abdecken und ruhen lassen

Apfel-Papaya-Strudel
© Jorma Gottwald

2. Den ausgeruhten Teig auf einem Stück bemehltem Backpapier so dünn wie möglich ausrollen.

Apfel-Papaya-Strudel
© Jorma Gottwald

3. Die belegte Teigplatte mithilfe des Backpapiers von unten nach oben aufrollen.


Mehr Rezepte