Wirsing-Linsen-Curry

Wirsing-Linsen-Curry
Foto: Matthias Haupt
Statt Fischsauce können Sie auch Sojasauce nehmen. So oder so ein würziges Vergnügen.
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 1039 kcal, Kohlenhydrate: 60 g, Eiweiß: 30 g, Fett: 72 g

Zutaten

Für
2
Portionen

g g Wirsing

Zwiebel (rot)

Bund Bund Koriandergrün

El El Pflanzenöl

g g Currypaste (gelb)

g g Linsen (rot)

ml ml Gemüsebrühe

Dose Dosen Kokosmilch (400 ml)

g g Erdnusskerne (geröstet, gesalzen)

Limette (Bio)

El El Fischsauce

El El Zucker

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Wirsing putzen, vierteln und den Strunk entfernen. Die Viertel in 2 cm breite Stücke schneiden. Zwiebel würfeln. Korianderblätter von den Stielen zupfen und grob hacken.
  2. Öl in einem großen topf erhitzen. Currypaste darin anrösten. Linsen, Zwiebeln und Korianderstiele zufügen, 2-3 Min. mitrösten.
  3. Wirsing in den topf geben, Brühe und Kokosmilch zugießen, aufkochen und 15 Min. zugedeckt bei milder Hitze köcheln lassen.
  4. Inzwischen die Erdnüsse grob hacken. Limette heiß waschen und in Spalten schneiden.
  5. Eintopf mit Fischsauce und Zucker würzen. Mit Limettenspalten und mit Erdnüssen und Korianderblättchen bestreut servieren.
Tipp Die Curry-Ampel: Je nachdem, wie scharf Sie es mögen, können sie zwischen Currypasten in drei Farben wählen: Gelb ist relativ mild und sorgt nur für sanfte Schärfe, rot ist schon scharf, aber wohl dosiert verträglich. Wer's feurog liebt, wählt grün. Übrigens: Alle Pasten enthalten getrocknete Garnelen, sind also nicht rein vegetarisch.