Rosmarin-Putenbraten

Rosmarin-Putenbraten
Foto: Mathias Haupt
Statt Keule können Sie auch Brust mit Knoblauch-Rosmarin-Butter festtagstauglich füllen.
Fertig in 25 Minuten plus Schmorzeit

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 710 kcal, Kohlenhydrate: 11 g, Eiweiß: 56 g, Fett: 46 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Putenkeule (1,2 kg)

Salz, Pfeffer

Zitrone (Bio)

Zweig Zweige Rosmarin

g g Butter (zimmerwarm)

Knoblauchzehe

El El Öl

ml ml Weißwein

ml ml Schlagsahne

g g Rosenkohl

g g Möhren

Saucenbinder (hell)

Zucker

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Den Knochen aus der Keule herausschneiden (siehe Handgriff). Keule mit der Hautseite nach unten auf ein Brett legen, salzen und pfeffern. Zitronenschale abreiben, Rosmarinnadeln abzupfen. Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.
  2. In einem hohen Gefäß 40 g Butter, Rosmarinnadeln, Knoblauch und Zitronenschale mit dem Schneidstab fein pürieren. Butter gleichmäßig auf der Keuleninnenseite verteilen. Keule einrollen und mit Küchengarn zusammenbinden.
  3. Putenbraten mit Öl in einem heißen Bräter rundum anbraten, dabei salzen und pfeffern. Braten herausnehmen und auf einem Teller beiseitestellen. Bratensatz mit Wein ablöschen, auf die Hälfte einkochen lassen, Sahne angießen und einmal aufkochen lassen. Braten zurück in den Topf geben und abgedeckt 40 Min. im heißen Ofen garen.
  4. Einen topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Rosenkohl putzen und halbieren. Möhren schälenund in 2 cm große Stücke schneiden. Gemüse im kochenden Wasser 3-4 Min. bissfest garen, abgießen und abschrecken.
  5. Nach 40 Min. den Deckel vom Bräter nehmen, Braten mit der Hautseite nach oben im Topf platzieren und weitere 20 Min. im Ofen braten.
  6. Braten auf einen Teller im Ofen warm halten. Sauce in einem topf aufkochen, mit Saucenbinder andicken. In einer mittelgroßen Pfanne 2 El Wasser und die restliche Butter erhitzen, das Gemüse darin mit je 1 Prise Zucker und Salz würzen und erhitzen. Zur Pute servieren.

Schritt für Schritt: Rosmarin-Putenbraten

Rosmarin-Putenbraten
© Matthias Haupt

1. Knochen herausschneiden und die Keule mit der Hautseite nach unten aufgeklappt auf ein Brett legen.

Rosmarin-Putenbraten
© Matthias Haupt

2. Knoblauch-Rosmarin-Butter mit dem Löffelrücken auf der Innenseite der Keule gleichmäßig verteilen.

Rosmarin-Putenbraten
© Matthias Haupt

3. Die gefüllte Keule einrollen, mit Küchengarn umwickeln und so fixieren, dass sie in Form bleibt.

Rosmarin-Putenbraten
© Matthias Haupt

4. Putenbraten von allen Seiten anbraten, dabei am besten mit zwei Holzspateln vorsichtig wenden.

Rosmarin-Putenbraten
© Matthias Haupt

5. Für die Sauce Bratensatz mit Wein ablöschen, auf die Hälfte einkochen lassen und dann Sahne dazugießen.

Rosmarin-Putenbraten
© Matthias Haupt

6. Braten zurück in den Topf geben und in der Sahnesauce zugedeckt im Ofen 40 Minuten garen.