Avocado-Pistazien-Kuchen

Avocado-Pistazien-Kuchen
Foto: Ulrike Holsten
Unser süßer Exot ist durch Avocado und Pistazien nicht nur hübsch anzusehen. Mit Kokosmilch und Limette hat er das Zeug zum Evergreen.
Fertig in 1 Stunde 20 Minuten plus 1:30 Stunden Kühlzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 252 kcal, Kohlenhydrate: 25 g, Eiweiß: 3 g, Fett: 15 g

Zutaten

Für
20
Einheiten

g g Pistazienkerne

Limette (Bio)

Avocado (reif)

g g Butter (weich)

g g Zucker

Salz

Eier (Kl M)

g g Mehl

Pk. Pk. Weinsteinbackpulver

ml ml Kokosmilch

El El Puderzucker

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. 50 g Pistazien im Blitzhacker sehr fein mahlen. Limette heiß waschen, trocken tupfen, die Schale fein abreiben und 3 El Saft auspressen. Avocado halbieren, entkernen und schälen. Butter, Zucker, Avocado und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers in 8-10 Minuten sehr cremig rühren.
  2. Eier nacheinander unter den Teig rühren. Mehl, Pistazien, Limettenschale und Backpulver mischen und abwechselnd mit Kokosmilch und Limettensaft in den Teig rühren.
  3. Kastenform (30 cm Länge) gründlich fetten und den Teig einfüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten 1-1:10 Stunden backen. In der Form auf einem Kuchengitter 15 Minuten ruhen lassen. Kuchen aus der Form stürzen und auskühlen lassen.
  4. Restliche Pistazien grob hacken. Vor dem Servieren Kuchen mit Puderzucker bestäuben und mit Pistazien bestreuen.