Asiatischer Spitzkohlsalat mit Pfeffer-Tofu

Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 492 kcal, Kohlenhydrate: 13 g, Eiweiß: 27 g, Fett: 36 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g Spitzkohl

Bund Bund Radieschen

g g weißer Rettich

Bund Bund Frühlingszwiebeln

Tl Tl schwarze Sesamsaat

Salz

g g Ingwer (frisch)

El El Sesamöl

El El Mirin

El El Öl

El El Reisweinessig

Tl Tl Sojasauce

El El Zitronensaft

weißer Pfeffer

Zucker

Bund Bund Koriandergrün

g g Tofu

schwarze Pfefferkörner

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Vom Spitzkohl großzügig die äußeren Blätter entfernen. Kohl längs halbieren und den Strunk keilförmig herausschneiden. Den Spitzkohl quer in feine Streifen schneiden. Radieschen putzen, Rettich schälen und beides in sehr feine Scheiben schneiden oder hobeln. Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Die vorbereiteten Zutaten mischen.
  2. Sesam in einer Pfanne ohne Fett rösten. Die Hälfte des Sesams in einem Mörser mit etwas Salz fein zerreiben. Ingwer schälen, sehr fein hacken. Beides mit Sesamöl, Mirin, 4 El Öl, Reisweinessig, Sojasauce und Zitronensaft mischen. Über den Kohl geben, gründlich mischen und mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen. Den Spitzkohl 20 Minuten ziehen lassen. Korianderblättchen abzupfen, hacken, unter den Spitzkohl heben, eventuell nachwürzen.
  3. Tofu in 1 cm breite Stäbchen schneiden. Pfefferkörner zerstoßen und den Tofu damit würzen. Im restlichen Öl bei starker Hitze rundherum anbraten. Spitzkohlsalat mit Tofu anrichten und mit restlichem Sesam bestreuen.
Asiatischer Spitzkohlsalat mit Pfeffer-Tofu