VG-Wort Pixel

Saibling in Pergament

essen & trinken 4/2003
Saibling in Pergament
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 619 kcal, Kohlenhydrate: 3 g, Eiweiß: 40 g, Fett: 51 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Kräuterbutter

Knoblauchzehe

Zweig Zweige glatte Petersilie

Zweig Zweige Kerbel

Zweig Zweige Estragon

g g Butter

Zitrone

Salz

Pfeffer

Saiblinge

Saiblinge

g g Kirschtomaten

Salz

Pfeffer

El El Olivenöl

Zweig Zweige Estragon

Außerdem

Pergamentpapier


Zubereitung

  1. Für die Kräuterbutter Knoblauch pellen und fein hacken. Kräuter abzupfen und fein hacken. Butter mit den Quirlen des Handrührers cremig aufschlagen. Knoblauch, Kräuter und Zitronenschale unterrühren, salzen und pfeffern.
  2. Von den Fischen Flossen und Kiemen abschneiden. Die Fische gründlich mit kaltem Wasser abspülen und mit Küchenpapier trockentupfen. Tomaten halbieren. Das Pergamentpapier in 8 Bahnen à 60x35 cm zuschneiden. Jede Bahn dünn mit Olivenöl bestreichen und jeweils 2 aufeinanderlegen. Die Fische von innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen und mit restlichem Olivenöl bestreichen.
  3. Die Saiblinge jeweils in die Mitte des Papiers setzen und die Bauchhöhle mit der Kräuterbutter in Flöckchen, Tomaten und je 1 Estragonzweig füllen. Papier locker über den Fischen zusammenfalten. Die Enden zusammendrücken und mit Küchengarn wie ein Bonbon zusammenbinden. Auf eine Saftpfanne setzen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad auf der 2. Einschubleiste von unten 30 Minuten backen (Gas 3, Umluft 180 Gad). Die Saiblinge im Pergamentpapier servieren. Dazu passen kleine Pellkartoffeln.
Saibling in Pergament