Sardischer Sepia-Salat

Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 348 kcal, Kohlenhydrate: 14 g, Eiweiß: 18 g, Fett: 24 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Sepia (küchenfertig, à 200 g, frisch oder TK)

g g festkochende Kartoffeln (klein)

g g Möhren

Salz

El El Olivenöl

Knoblauchzehen

Zweig Zweige Rosmarin

g g Staudensellerie (mit Grün)

g g Tomaten (klein)

El El Weißweinessig

rote Chilischote (getrocknet)

Tl Tl Bio-Orangenschale (fein abgerieben)

g g grüne Oliven (mit Stein)

Pfeffer

Blatt Blätter Basilikum

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Sepiakörper putzen, eventuell häuten, kalt ausspülen und abtropfen lassen. Kartoffeln schälen, waschen und vierteln. Möhren schälen und in dünne Scheiben schneiden. 1,5 l leicht gesalzenes Wasser mit 4 El Olivenöl, 1 angedrückten Knoblauchzehe, dem Rosmarinzweig und den Sepia aufkochen. Bei mittlerer Hitze 40-45 Minuten garen. Nach 20 Minuten die Kartoffeln, nach 35 Minuten die Möhren dazugeben und mitgaren.
  2. Inzwischen den Staudensellerie putzen und in feine Streifen schneiden, das Grün aufbewahren. Die Tomaten waschen, vierteln, entkernen und grob zerschneiden. Restlichen Knoblauch fein hacken, Chili fein zerbröseln, dabei entkernen. Knoblauch mit Chili, Essig, Orangenschale, 4 El Sepiawasser und restlichem Olivenöl verrühren.
  3. Sepia und Gemüse abgießen, abtropfen und etwas abkühlen lassen. Knoblauch und Rosmarin entfernen. Sepia in sehr feine Streifen schneiden, mit Kartoffeln, Möhren, Staudensellerie, Tomaten und Oliven in einer Arbeitsschale mit der Chili-Orangen-Vinaigrette mischen und 10 Minuten marinieren. Herzhaft mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Zum Servieren Basilikum und Selleriegrün fein schneiden und unter den Salat heben. Dazu passt am besten sardisches Brot, aber natürlich auch Ciabatta oder Baguette. Falls Sie ganze frische Sepia bekommen sollten, ziehen Sie den Kopf mit den Armen vom Körper. Dann Augen, Mundwerkzeug und Innereien entfernen, Körper und Arme häuten, alles sorgfältig waschen und weiterverarbeiten.