VG-Wort Pixel

Lammcurry

essen & trinken 1/2004
Lammcurry
Fertig in 2 Stunden

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 311 kcal, Kohlenhydrate: 3 g, Eiweiß: 43 g, Fett: 14 g

Zutaten

Für
8
Portionen

Lammkeule (ca. 2 kg)

Knoblauchzehen

g g Schalotten

Salz

Pfeffer

Tl Tl Fünf-Gewürz-Pulver (Five-spice-powder; Asia-Laden)

El El Erdnussöl

Tl Tl mildes Currypulver

ml ml Lammfond

Sternanis

Kaffirblätter (Asia-Laden)

Tl Tl Sambal Oelek

g g grüne Bohnen (möglichst asiatische lange

Bohnen, ersatzweise Kenia-Bohnen)

Tl Tl Speisestärke


Zubereitung

  1. Lammkeule auslösen, dabei Fett und Sehnen großzügig entfernen. Fleisch in 10 cm große Stücke schneiden. Knoblauch und Schalotten fein würfeln oder hacken. Fleischstücke mit Salz, Pfeffer und Fünf-Gewürz-Pulver bestreuen und in einem Bräter im Öl scharf anbraten. Knoblauch und Schalotten zugeben und kurz mitrösten. Curry zugeben und 30 Sekunden mitrösten. Mit Lammfond auffüllen. Sternanis, Kaffirblätter und Sambal oelek zugeben. Bei halb geschlossenem Topf bei mittlerer Hitze 90 Minuten schmoren. Bohnen putzen und 10-15 Minuten in Salzwasser garen, abschrecken und abtropfen lassen.
  2. Speisestärke mit etwas kaltem Wasser anrühren und das Curry damit binden. Kurz vorm Servieren Bohnen zum Curry geben und darin erwärmen. Dazu passt z. B. gebratener Reis (siehe Rezept: Gebratener Reis).
  3. Tipp: Wird das Curry schon am Vortag zubereitet, muss es nach dem Garen im Bräter abkühlen und kalt gestellt werden. Das Curry vorm Servieren zugedeckt 30 Minuten bei milder Hitze erwärmen, salzen und mit grünen Bohnen servieren; die Bohnen erst am Tag der Party putzen und garen.