VG-Wort Pixel

Frittierte Schweinerippchen mit marinierten Frühlingszwiebeln

essen & trinken 5/1999
Frittierte Schweinerippchen mit marinierten Frühlingszwiebeln
Fertig in 45 Minuten plus Marinierzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 232 kcal, Kohlenhydrate: 2 g, Eiweiß: 17 g, Fett: 17 g

Zutaten

Für
12
Portionen
75

g g Ingwer (frisch)

2

Knoblauchzehen

1

Tl Tl Zitronenschale (fein abgerieben)

50

ml ml Sesamöl

30

g g brauner Zucker

Salz

5

El El helle Sojasauce

2

kg kg Spareribs (fleischig, vom Fleischer in 10 cm lange Stücke gehackt)

Öl (zum Fritieren)

300

g g Frühlingszwiebeln

1

Bund Bund Koriandergrün

2

El El Mirin (süßer japanischer Reiswein zum Kochen)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Zwei Drittel vom Ingwer schälen und fein reiben. Knoblauch pellen und durchpressen. Ingwer, Knoblauch, Zitronenschale, Sesamöl, braunen Zucker, etwas Salz und 3 El Sojasauce verrühren. Die Rippchen damit gleichmäßig bestreichen und mindestens 6 Stunden, am besten über Nacht im Kühlschrank marinieren.
  2. Das Frittieröl auf 180 Grad erhitzen. Die Rippchen mit Küchenpapier gründlich trockentupfen und portionsweise jeweils 3-5 Minuten goldbraun frittieren.
  3. Restlichen Ingwer schälen und fein reiben. Die Frühlingszwiebeln putzen und das Weiße und das Hellgrüne in sehr feine Scheiben schneiden. Koriandergrün (bis auf etwas zur Dekoration) fein hacken. Frühlingszwiebeln, Ingwer, Koriandergrün, restliche Sojasauce und Mirin mischen und salzen. In einer Schale anrichten, mit Koriandergrün dekorieren und zu den Rippchen servieren. Rippchen zum Essen mit dem Dip beträufeln.
  4. Tipp: Die Rippchen können selbstverständlich auch warm serviert werden.