Blitz-Blätterteig Grundrezept

Das Unterkneten von Butter in den Teig macht die Herstellung dieses Blätterteigs schneller als bei normalem Blätterteig. Blitz-Blätterteig ist der ideale Boden für Tartes und Quiches. Solo schmeckt er in Form von Schweinsöhrchen.

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Kleines Gebäck, Backen

Zutaten

Für
2
Stücke

g g Mehl

g g Zucker

g g Salz

ml ml Wasser

g g Butter (kalt in Würfeln)

Mehl (zum Ausrollen)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Das brauchen Sie an Küchenzubehör:

  2. Küchenwaage, Schüssel, Handrührgerät mit Knethaken, Frischhaltefolie, Rollholz, gefettete Tarteform, Schere oder Messer, Backpapier, getrocknete Hüslenfrüchte zum Blindbacken
  3. Grundteig kneten

  4. Für den Grundteig Mehl, Zucker, Salz und Wasser mit den Knethaken des Handrührgerätes gründlich durchkneten.
  5. Grundteig kneten
    © essen & trinken
  6. Butter unterkneten

  7. Kalte Butter in Würfel zum Grundteig geben und nur kurz unterkneten, sodass die Butterstücke noch zu sehen sind.
  8. Butter unterkneten
    © essen & trinken
  9. Teig in Folie schlagen

  10. Etwas Mehl über den Teig geben und diesen auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen etwas nachkneten. Den Teig in Folie schlagen und etwas flach drücken. Teig für 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.
  11. Teig in Folie schlagen
    © essen & trinken
  12. Teig einklappen

  13. Den kalten Butterteig auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einer langen Bahn ausrollen und zwei mal einklappen, so dass der Teig in Dritteln aufeinander liegt. Den Teig in Folie schlagen, für 20 ? Minuten kalt stellen und erneut zu den offenen Seiten hin zu einer langen Bahn ausrollen und zwei mal einklappen. Wenn die Butter zu weich wird, den Teig zwischendurch kalt stellen. Den Teig insgesamt 5 mal ausrollen, einklappen und kalt stellen.
  14. Teig einklappen
    © essen & trinken
  15. Teig ausrollen

  16. Der Blitzblätterteig eignet sich hervorragend für Tartes und Quiches. Man kann ihn sofort verwenden oder einfrieren. Bevor man ihn in die Form geben kann, den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche 3 bis 4 mm dick ausrollen. Den Teig dabei immer in Bewegung halten, damit er nicht an der Arbeitsfläche kleben bleibt.
  17. Teig ausrollen
    © essen & trinken
  18. Teigrand abschneiden

  19. Den ausgerollten Teig in eine gefettete Tarteform legen. Den Rand mit einer Schere so abschneiden, dass ein wenig Teig über dem Rand steht, da er sich beim Backen zusammenzieht.
  20. Teigrand abschneiden
    © essen & trinken
  21. Zum Blindbacken Backpapier auf den Teigboden legen

  22. Damit der Teig beim Vorbacken keine Blasen schlägt und nicht aufgeht, muss er blind gebacken werden. Hierfür ein rundes Stück Backpapier auf den Boden legen.
  23. Zum Blindbacken Backpapier auf den Teigboden legen
    © essen & trinken
  24. Boden blind backen

  25. Getrocknete Hülsenfrüchte auf das Backpapier geben und den Teig ca. 10 Minuten ruhen lassen. Dann im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (E-Herd) ca. 20 Minuten blindbacken. Die Hülsenfrüchte mit dem Backpapier entfernen und den Boden bei gleicher Temperatur für ca. 15 Minuten zu Ende backen.
  26. Boden blind backen
    © essen & trinken
Tipp Extra-Tipp: Teigreste mit Käse einrollen und Käsestangen daraus backen.

Mehr Rezepte