Spargel-Queller-Salat

5
Aus essen & trinken/NGV
Kommentieren:
Spargel-Queller-Salat
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 500 g grüner Spargel
  • 1 Bund Rucola
  • 70 g Queller
  • 5 El Olivenöl
  • 8 El Brühe
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 3 Tl Meerrettich, (aus dem Glas)
  • 2 El Aceto balsamico bianco
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 300 g geräuchertes Makrelenfilet

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.

Nährwert

Pro Portion 669 kcal
Kohlenhydrate: 21 g
Eiweiß: 45 g
Fett: 44 g

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Spargel waschen, im unteren Drittel schälen und die holzigen Enden abschneiden. Die Stangen in 3 cm große Stücke schneiden. Rucola und Queller jeweils waschen und putzen.
  • 2 Esslöffel Olivenöl und 100 ml Wasser erhitzen. Spargelstücke darin abgedeckt 4–5 Minuten garen und abgießen. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in dünne Ringe schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und fein hacken.
  • Meerrettich, Essig, das restliche Olivenöl, etwas Salz, Pfeffer und Zucker verrühren. Das Dressing mit Spargel, Rucola, Queller, Frühlingszwiebeln und Petersilie vermischen. Salat 5 Minuten durchziehen lassen. Makrelenfilet in Stücke zupfen und vorsichtig unter den Salat heben.
  • Queller ist eine Salzwiesenpflanze, die auch unter dem Namen Friesenkraut bekannt ist. Sie ist als Beilage zu Fisch oder als Salat sehr beliebt.