VG-Wort Pixel

Wildschweinbraten mit Armagnac-Sauce

essen & trinken/NGV
Wildschweinbraten mit Armagnac-Sauce
Foto: TLC Fotostudio/© NGV mbH
Wildschweinbraten schmeckt besonders lecker in der kühleren Jahreszeit. Hier finden Sie ein leckeres Wildschweinbraten-Rezept sowie Infos.
Fertig in 1 Stunde plus Backzeit ca. 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 582 kcal, Kohlenhydrate: 31 g, Eiweiß: 49 g, Fett: 23 g

Zutaten

Für
4
Portionen
250

g g Kirschtomaten

2

Zwiebeln

1

Möhre

0.5

Knollensellerie

1

Stange Stangen Lauch

1

Bouquet garni

100

g g Trockenpflaumen

50

g g Aprikosen (getrocknet)

800

g g Wildschweinbraten (aus der Schulter)

Salz, Pfeffer

3

El El Butterschmalz

1

El El Tomatenmark

250

ml ml Rotwein

200

ml ml Wildfond

5

Wacholderbeeren

1

Gewürznelke

1

Lorbeerblatt

6

cl cl Armagnac

100

ml ml Schlagsahne

1

El El Preiselbeeren

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Tomaten waschen, putzen und vierteln. Die Zwiebeln schälen und hacken. Möhre und Sellerie waschen, schälen und grob würfeln. Lauch waschen, putzen und vierteln. Das Bouquet garni (besteht üblicherweise aus einem Lorbeerblatt, Petersilie und Thymian) waschen und trocken tupfen. Trockenfrüchte würfeln.
  2. Das Fleisch waschen, trocken tupfen, salzen und pfeffern. In das Fleisch eine Tasche schneiden, diese mit Trockenfrüchten füllen und mit Zahnstochern oder Fleischnadeln verschließen. Butterschmalz in einem Bräter erhitzen und das Fleisch darin von allen Seiten ca. 5 Minuten anbraten. Herausnehmen und das Gemüse im Bratensatz anrösten. Das Tomatenmark hinzugeben, mit Rotwein ablöschen und aufkochen lassen.
  3. Das Fleisch zurück in den Bräter legen. Wildfond, Gewürze und das Bouquet garni hinzugeben. Mit geschlossenem Deckel ca. 1 Std. im Ofen schmoren lassen. Das Fleisch herausnehmen und in Folie gewickelt und bei 70 Grad im Ofen warm halten. Den Fond in einen anderen Topf durch ein Sieb passieren.
  4. Fond und Armagnac aufkochen und die Sahne unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Preiselbeeren hinzugeben und alles bis zur gewünschten Konsistenz einkochen lassen. Den Braten mit der Sauce servieren.
Tipp Dazu passen Spätzle und glasierte Maronen.

Welches Stück braucht man für Wildschweinbraten?

Besonders zart schmeckt Wildschweinbraten, wenn das Fleisch von Tieren stammt, die nicht älter als 2 Jahre sind. Der Nacken vom Wildschwein eignet sich gut als Braten oder Schmorbraten. Für Rollbraten passt das Fleisch aus dem Rippenbogen gut. Fleisch aus der Schulter und Filets eignen sich ebenfalls gut für einen Braten. Wildschweinfleisch erhalten Sie beim Metzger, auf dem Markt oder im gut sortierten Supermarkt.

Wildschweinbraten: Was passt dazu?

Als Kohlenhydratbeilage passen am besten Kartoffeln oder Kartoffelstampf, Klöße, Kroketten und Spätzle zu Wildschweinbraten. Als Gemüse passen ein grüner Salat, Rotkohl und Wurzeln.

Zur Inspiration