Gemüsefond

Gemüsefond
Foto: Thorsten Suedfels
Tief, kräftig, würzig - so sollte ein guter Fond schmecken. Und, glauben Sie uns, selbst gekocht macht er den Unterschied.
Fertig in 20 Minuten plus Garzeit 2 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 11 kcal, Fett: 1 g

Zutaten

Für
2
l

g g Möhren

g g Knollensellerie

g g Pastinaken

Fenchelknolle (400 g)

g g Lauch

Zwiebel

g g Champignons

Tomate (250 g)

El El Öl

Tl Tl Koriandersaat

Tl Tl Pfefferkörner

Blatt Blätter Lorbeer

Salz

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Möhren, Sellerie und Pastinaken putzen, schälen, grob schneiden. Fenchel und Lauch putzen, grob schneiden, waschen und abtropfen lassen. Zwiebel halbieren. Champignons und Tomate putzen, vierteln.
  2. Öl in einem Topf nicht zu stark erhitzen. Möhren, Sellerie, Pastinaken, Fenchel, Lauch und Zwiebeln darin5 Minuten hell andünsten. Champignons und Tomaten zugeben. Mit 3 l Wasser auffüllen. Koriander, Pfeffer, Lorbeer und Salz zugeben, aufkochen und bei kleiner Hitze ca. 1:15 Stunden leise kochen lassen, dabei den aufsteigen den Schaum abschöpfen. Fond auf der ausgeschalteten Herdplatte 30 Minuten ziehen und abkühlen lassen. Durch ein feines Sieb in einen anderen Topf passieren, mit wenig Salz abschmecken.
Tipp Sie können beim Fond sparsam salzen, da er noch weiterverwendet und dabei weiter eingekocht wird. Das gilt für alle drei Basisfonds.