Curry-Dhal mit Naan-Brot und Kräutersalat

Würziges Dhal aus Linsen, abgerundet mit Kokosmilch. Und zum ultimativ soften Naan- Fladenbrot gibt’s Petersilien- Minz-Salat: indisch, vegetarisch, frisch!
4
Aus essen & trinken 3/2017
Kommentieren:
Curry-Dhal mit Naan-Brot und Kräutersalat
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • Naan-Brotfladen
  • 250 g Mehl
  • 1 Tl Trockenhefe
  • 1 Tl Salz
  • 1 Tl Zucker
  • 75 g Joghurt
  • 2 El Olivenöl
  • 20 g Butterschmalz
  • Curry-Dhal und Salat
  • 1 Zwiebel, 

    80 g

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Tl helle Senfsaat
  • 1 Tl Kreuzkümmel
  • 1 Tl Koriandersaat
  • 0.25 Tl Zimtpulver
  • 1 Tl Currypulver, 

    mittelscharf

  • 10 g Butterschmalz
  • 200 g gelbe Linsen
  • 400 ml Gemüsefond
  • 200 ml Kokosmilch
  • Fleur de sel
  • 2 El gehobelte Mandeln
  • 1 Bund Petersilie, 

    glatt, 50 g

  • 1 Bund Minze, 

    30 g

  • 1 Bund Dill, 

    30 g

  • 1 Granatapfel, 

    ca. 250 g

  • 3 El Zitronensaft
  • Pfeffer
  • 3 El Olivenöl

Zeit

Arbeitszeit: 210 Min.

Nährwert

Pro Portion 738 kcal
Kohlenhydrate: 79 g
Eiweiß: 24 g
Fett: 32 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für die Naan-Brotfladen Mehl mit Hefe, Salz und Zucker in einer Schüssel mischen. 100 ml handwarmes Wasser, Joghurt und Öl zugeben und mit den Knethaken des Handrührers oder in der Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten. Abgedeckt bei Zimmertemperatur an einem zugfreien Ort 3 Stunden gehen lassen.

  • Inzwischen für das Curry-Dhal die Zwiebel in feine Würfel schneiden. Knoblauch andrücken und fein hacken. Senfsaat, Kreuzkümmel und Koriandersaat im Mörser fein mahlen, Zimt und Curry zugeben und die Gewürzmischung beiseitestellen.

  • Butterschmalz in einem Topf erhitzen und die Gewürz- mischung kurz darin andünsten. Zwiebeln und Knoblauch zugeben und weitere 2-3 Minuten mitdünsten. Linsen und Gemüsefond zugeben. Bei mittlerer Hitze so lange kochen lasen, bis sie fast die ganze Flüssigkeit aufgenommen haben (ca. 20 Minuten Garzeit). Kokosmilch und 1 Tl Fleur de sel zugeben und bei milder Hitze 8-10 Minuten ziehen lassen. Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Curry-Dhal abdecken und beiseitestellen.

  • Für den Salat die Kräuterblätter von den Stielen zupfen, waschen und trocken schleudern. Granatapfel halbieren, die Kerne mithilfe eines Kochlöffels aus der Schale klopfen. Für das Dressing Zitronensaft mit 1/2 Tl Fleur de sel, etwas Pfeffer und Olivenöl verrühren.

  • Für die Naan-Brotfladen den Backofen mit einem Backblech auf der mittleren Schiene auf 250 Grad (Gas 5, Umluft 240 Grad) vorheizen. Butterschmalz zerlassen.
 Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und
in 6 gleich große Stücke teilen. Teigstücke zu ca. 20 cm langen, ovalen Fladen ausrollen. Jeweils 3 Fladen auf einen Bogen Backpapier legen. Fladen mit dem Backpapier auf das heiße Backblech ziehen und auf der mittleren Schiene in 6-8 Minuten goldbraun backen. Inzwischen Curry-Dhal behutsam erwärmen. Fladen auf ein Ofengitter legen und sofort dünn mit etwas Butterschmalz bepinseln. Restlichen Teig ebenso zubereiten.

  • Salatkräuter und Granatapfelkerne mit dem Dressing mischen. Mit Curry-Dhal und Naan-Brotfladen anrichten. Dhal mit Mandeln bestreuen und sofort servieren.

nach oben