Chicorée-Omelette

Am besten schmeckt der zartbittere Zichorien-Spross in der kalten Jahreszeit. Mit Ei wird er zum leckeren Chicorée-Omelette - sahnig umspieltes Wohlfühlgemüse aus dem Ofen.
28
Aus essen & trinken 3/2017
Kommentieren:
Chicorée-Omelette
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 2 Chicorée
  • 6 Eier
  • 100 ml Schlagsahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Tl Öl
  • 5 g Butter
  • 4 Sardellenfilets
  • 1 kleiner Radicchio
  • 2 El Weißweinessig
  • 4 El Olivenöl
  • 1 Tl Honig
  • 0.5 Tl Senf
  • 2 El schwarze Oliven

Zeit

Arbeitszeit: 35 Min.

Nährwert

Pro Portion 708 kcal
Kohlenhydrate: 10 g
Eiweiß: 26 g
Fett: 62 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Vom Chicorée die äußeren Blätter entfernen. Chicorée halbieren, 1 Hälfte nochmals halbieren. 1 Chicorée-Hälfte beiseitelegen. Eier mit Sahne, Salz, Pfeffer verquirlen. Öl und Butter in einer Pfanne erhitzen. 2 Chicorée-Hälften und beide Chicorée-Viertel darin bei mittlerer Hitze auf den Schnittseiten anbraten. Eiermischung in der Pfanne verteilen und leicht stocken lassen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 170 Grad) auf der 2. Schiene von unten 15-20 Minuten garen. In den letzten 5 Minuten die Sardellen auf dem Omelette verteilen und mitgaren.

  • Restliche Chicorée-Hälfte und Radicchio putzen, waschen, abtropfen lassen und grob schneiden. Essig mit Olivenöl, Salz, Pfeffer, Honig und Senf verrühren, anschließend Oliven und Salat unterheben.

  • Omelette aus dem Ofen nehmen, in Stücke teilen und mit dem Salat servieren.

nach oben