Madeleines mit Aprikosen

Madeleines mit Aprikosen
Foto: Julia Hoersch
Dreifacher Einsatz: Selbstgemachter Gewürzsirup wird in Ricotta gerührt, ergibt mit Orangensaft die Marinade für Aprikosen und macht die muschelförmigen Sandtörtchen schön saftig. Ein köstliches Zusammenspiel!
Fertig in 1 Stunde 20 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 425 kcal, Kohlenhydrate: 47 g, Eiweiß: 9 g, Fett: 21 g

Zutaten

Für
8
Portionen

g g Butter

Vanilleschote

Eier (Kl. M)

g g Puderzucker

Tl Tl Zitronenschale (Bio, fein abgerieben)

g g Mehl

Tl Tl Backpulver

g g Ricotta

El El Gewürzsirup (selbst gemacht (s. Rezept unten))

g g TK-Aprikosenhälften

ml ml Orangensaft

El El Mandelkerne (in Stiften, geröstet)

Puderzucker (zum Bestäuben)

Außerdem: 12er-Madeleine-Form

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Butter zerlassen. Vanilleschote längs einritzen und das Mark herauskratzen. Vanillemark, Eier, Puderzucker und Zitronenschale in einer kleinen Schüssel mit den Quirlen des Handrührers in 5-6 Minuten sehr dicklich-schaumig aufschlagen. Mehl und Backpulver mischen und mit der zerlassenen Butter vorsichtig unter die Eiermischung rühren. Teig 30 Minuten kalt stellen.
  2. Ricotta mit 2 El Gewürzsirup glatt rühren. Aprikosenhälften längs halbieren und mit Orangensaft und 5 El Sirup in einem Topf mischen. Einmal aufkochen und vollständig in der Marinade abkühlen lassen.
  3. Die Mulden einer Madeleine-Form mit flüssiger Butter gut einfetten und mit Mehl ausstreuen, überschüssiges Mehl ausklopfen. Die Mulden jeweils mit maximal 1 El Teig befüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft nicht empfehlenswert) auf der 2. Schiene von unten 10–12 Minuten hellbraun backen. Madeleines vorsichtig aus den Mulden lösen, auf einem Kuchengitter verteilen und mit einem Holzstäbchen mehrfach einstechen. Mit jeweils 1 El Sirup bestreichen und vollständig abkühlen lassen.
  4. Madeleine-Form säubern, erneut einfetten und mit Mehl ausstreuen. Den restlichen Teig darin verteilen und weitere 2-4 Madeleines backen, einstechen und mit Sirup bestreichen. Insgesamt sollten so 14–16 Madeleines entstehen.
  5. Ricotta und Aprikosen in Schalen verteilen und mit Mandeln bestreuen. Madeleines mit etwas Puderzucker bestäuben und dazu servieren. Madeleines schmecken am besten frisch.
Tipp Hier geht es zu unserem Rezept für Gewürzsirup.

Mehr Rezepte