Streuselkuchen

Vor allem lauwarm ein Genuss : lockerer Hefeteig mit Vanille-Streuseln satt!
15
Aus Für jeden Tag 3/2017
Kommentieren:
Streuselkuchen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 8 Stücke
  • Vanille-Streusel
  • 200 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 1 St. Vanilleschote
  • 100 g Butter, kalt
  • 1 Prise Salz
  • 2 El Wasser, kalt
  • Hefeteig
  • 10 g Hefe, frisch
  • 50 ml Milch, lauwarm
  • 150 g Mehl
  • 30 g Zucker
  • 20 g Butter, weich
  • 1 Ei, Kl. M
  • 1 Prise Salz
  • des Weiteren
  • 100 g Butter, plus etwas zum Fetten
  • 2 El Puderzucker

Zeit

Arbeitszeit: 50 Min.
plus Geh- und Backzeit

Nährwert

Pro Stück 505 kcal
Kohlenhydrate: 63 g
Eiweiß: 7 g
Fett: 24 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Vanille-Streusel
    Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen.
  • Das Vanillemark, Mehl, Zucker und 1 Prise Salz in einer Schüssel mischen.
  • Die kalte Butter in kleinen Stücken und 2 El kaltes Wasser zugeben und alles mit den Händen oder mit den Knethaken des Handrührers zu Streuseln verkneten. Mind. 30 Min. kalt stellen.
  • Hefeteig
    Die Hefe in lauwarmer Milch auflösen. Mit Mehl, Zucker, Butter, Ei und Salz in eine Schüssel geben. Mit den Knethaken des Handrührers 5 Min. verkneten. An einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen.
  • Den Hefeteig in eine gefettete Springform (26 cm Ø) geben. Mit bemehlten Händen gleichmäßig zu einem Boden drücken. Mit Vanille-Streuseln bestreuen
, die Butter in kleinen Flöckchen darübergeben und weitere 15 Min. gehen lassen. Den Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.
  • Im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 20–25 Min. backen. Kuchen aus der Form lösen, etwas abkühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und lauwarm servieren.
  • Tipp: Wenn es mal schnell gehen muss eignet sich auch ein fertiger Pizzateig aus dem Kühlregal.