Pommes frites

So knusprig: Jetzt kann die Frittenbude zumachen.
13
Aus Für jeden Tag 3/2017
Kommentieren:
Pommes frites
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 800 g Kartoffeln, mittelgroß und vorwiegend festkochend
  • 4 El Weißweinessig
  • 3 l Öl, neutral zum Frittieren (z.B. Maiskeimöl, Sonnenblumenöl oder Erdnussöl)
  • Meersalz, grob
  • Außerdem: Küchenthermometer (mit Clip zum Anhängen im Topf) oder eine Fritteuse, 1 sauberes Küchentuch, Küchenpapier, Schaumkelle

Zeit

Arbeitszeit: 60 Min.
plus Wartezeiten

Nährwert

Pro Portion 294 kcal
Kohlenhydrate: 25 g
Eiweiß: 3 g
Fett: 20 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Kartoffeln schälen und waschen. Kartoffeln in ca. 5 cm lange, dünne Stifte schneiden. Stifte in kaltes Wasser legen.

    1. Pommes frites
  • 4 l Wasser mit Essig aufkochen.

    2. Pommes frites
  • Kartoffelstifte in 2 Portionen 
ins kochende Essigwasser geben, 6–8 Min. vorkochen. Sie sollten weich sein, aber nicht auseinanderfallen. Mit einer Schaumkelle herausheben.

    3. Pommes frites
  • Auf einem mit einem Küchentuch ausgelegten Blech 5 Min. gut abtropfen lassen. Rundherum trocken tupfen.

    4. Pommes frites
  • Inzwischen Öl in einem großen Topf (ca. 25 cm Ø) auf 200 Grad erhitzen. Mit einem Thermometer arbeiten, so lässt sich die Temperatur genau kontrollieren. Pro Frittierportion nur 1 gute Handvoll Pommes mit einer Schaumkelle in das Fett geben, sodass sie genügend Platz zum Bräunen haben und die Fetttemperatur nicht
 unter 180 Grad sinkt. Jede Portion 40 Sekunden frittieren.

    5. Pommes frites
  • Mit der Schaumkelle herausheben und auf einem mit Küchenpapier belegten Backblech abtropfen lassen. Wenn alle Pommes vorfrittiert sind, diese 30 Min. bei Zimmertemperatur abkühlen lassen.

    6. Pommes frites
  • Für das 2. Frittieren das Fett erneut auf 200 Grad erhitzen. Pommes genau wie beim ersten Mal frittieren (Step 5) – diesmal pro Portion ca. 3 Minuten. Dann mit der Schaumkelle herausheben, auf Küchenpapier abtropfen lassen.

    7. Pommes frites
  • In eine vorgewärmte Schüssel geben, salzen und gut durchmischen. Am besten heiß servieren.

    8. Pommes frites
  • Tipp: Pommes lassen sich auch gut einfrieren. Hierfür Pommes bis nach dem ersten Frittiergang vorbereiten, abgekühlt auf einem Blech vorfrieren, dann in Beutel verpacken und einfrieren.

    Info: Durch das Vorgaren in Essigwasser bekommen die Kartoffelstifte eine festere Struktur, so bleiben sie beim Frittieren in Form und bräunen gleichmäßig.

nach oben