Joghurtbällchen in Würzöl

Ideal zum Vorbereiten: Fünf Tage tanken die zarten Joghurtbällchen Kräuter- und Würzaromen.
37
Aus essen & trinken 4/2017
Kommentieren:
Joghurtbällchen in Würzöl
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 1 kg Joghurt
  • 0.5 El Salz
  • 500 ml Olivenöl
  • 3 Chilischoten
  • 1 Tl Koriandersaat
  • 1 Tl Szechuanpfeffer
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 3 Stiele Thymian
  • Außerdem: Thermometer, verschließbares Glas (1 l Inhalt)

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.
plus Abtropfzeit mindestens 12 Stunden, plus Marinierzeit 5 Tage

Nährwert

Pro Portion 305 kcal
Kohlenhydrate: 10 g
Eiweiß: 9 g
Fett: 24 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Am Vortag den Joghurt mit Salz verrühren. Ein Mulltuch in kaltem Wasser ausspülen und ausdrücken. Das feuchte Mulltuch überlappend in ein Sieb legen und über eine Schüssel hängen. Joghurt in das Sieb geben, das Tuch darüberlegen. Einen kleinen Teller darauflegen und mit einer vollen Konservendose beschweren. Joghurt im Kühlschrank über Nacht, mindestens aber 12 Stunden, abtropfen lassen.

  • Für das Gewürzöl das Olivenöl mit Gewürzen und Kräutern auf 80 Grad erwärmen (Thermometer benutzen) und dann auskühlen lassen. So nimmt das Öl die Aromen der Gewürze und Kräuter optimal auf. Dann das Gewürzöl in ein verschließbares Glas füllen.

  • Am nächsten Tag aus dem abgetropften Joghurt (hat jetzt eine cremig-feste Konsistenz) mit geölten Handflächen 7-8 golfballgroße Bällchen formen und vorsichtig in das Gewürzöl gleiten lassen. Glas verschließen und die Bällchen 5 Tage im Kühlschrank durchziehen lassen. Dazu passt Brot.

  • Tipp: Die Bällchen können auch sofort gegessen werden, nach 5 Tagen im Würzöl schmecken sie jedoch intensiver.

nach oben