Toast-Muffins mit Spinat, Erbsen und Ei

Hübsch und handlich: Auf Spiegelei, Baby-Blattspinat und Erbsen im Toastnest winkt knusprig gebratener Bacon.
57
Aus essen & trinken 4/2017
Kommentieren:
Toast-Muffins mit Spinat, Erbsen und Ei
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 12 Stücke
  • 30 g TK-Erbsen
  • Salz
  • 60 g Baby-Blattspinat
  • 1 Tl Butter
  • Pfeffer
  • 12 Scheiben Sandwich-Toast
  • 12 Eier
  • 6 Scheiben Bacon
  • 1 El Olivenöl
  • Außerdem: 12er-Muffin-Form

Zeit

Arbeitszeit: 45 Min.

Nährwert

Pro Stück 215 kcal
Kohlenhydrate: 13 g
Eiweiß: 10 g
Fett: 13 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Erbsen in kochendem Salzwasser 20 Sekunden blanchieren, in ein Sieb gießen, abschrecken und gut abtropfen lassen. Spinat putzen, verlesen, waschen und gut abtropfen lassen. Butter in einer Pfanne schmelzen lassen. Spinat darin bei milder Hitze unter Rühren so lange garen, bis er in sich zusammenfällt. Erbsen zugeben, salzen, pfeffern und abkühlen lassen.
  • Toastscheiben entrinden und mit einem Rollholz flach ausrollen. Muffin-Förmchen dünn einfetten. Toastbrotscheiben einzeln in die Förmchen legen und vorsichtig hineindrücken. Jeweils 1 Ei vorsichtig in ein Förmchen schlagen. Spinat und Erbsen gleichmäßig darauf verteilen.
  • Toast-Muffins im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten 14-15 Minuten garen. 2 Minuten vor Ende der Garzeit Speckscheiben quer halbieren und in einer beschichteten Pfanne in Öl knusprig braten.
  • Toast-Muffins aus dem Ofen nehmen, mit Pfeffer würzen, mit Speck garnieren und servieren.