Kräuterhuhn

essen & trinken 4/2017
Kräuterhuhn
Foto: Ulrike Holsten
Gut gefüllt: Mit Schalotten, Knoblauch, frischen Kräutern und etwas Zitrone im Bauch kommt das Huhn aromatisch so richtig aus sich raus.
Fertig in 1 Stunde 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Hauptspeise, Geflügel, Kräuter

Pro Portion

Energie: 529 kcal, Eiweiß: 52 g, Fett: 35 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Schalotten

Knoblauchzehen

Bio-Zitronen

Huhn (ca. 1,5 kg, Bio- oder Marensin-Hähnchen, www.frischeparadies-shop.de)

Salz

Zweig Zweige Rosmarin

Stiel Stiele Thymian

Stiel Stiele Salbei

El El Olivenöl

Tl Tl Paprikapulver (rosenscharf)

ml ml Geflügelfond (bei Umluft 250 ml)

Außerdem: Küchengarn

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Schalotten und Knoblauch grob schneiden. 1 Zitrone waschen, die Hälfte in Scheiben schneiden. Huhn innen und außen salzen.
  2. Huhn mit Schalotten, Knoblauch, Zitronenscheiben, Rosmarin, Thymian und Salbei füllen. Die Keulen mit Küchengarn zusammenbinden. Olivenöl mit Paprikapulver verrühren und das Huhn rundum damit einreiben. Huhn mit der Brustseite nach oben in eine Auflaufform legen, Geflügelfond dazugießen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 50-60 Minuten bei 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten 1:20 Stunden garen. Dabei immer wieder mit dem Bratensaft beträufeln.
  3. Huhn aus dem Ofen nehmen, auf ein Schneidbrett legen, in Brustteile und Keulen zerteilen. Restliche Zitrone waschen und halbieren. Mit Zitronenhälften und Baguette servieren. Dazu passt Blattsalat.