Thai-Gemüse-Curry mit Koriander-Chili-Pesto

Frisch und knackig dämpft Gemüse über Limetten-Kokos-Sauce. Mini-Aubergine bringt Bitternoten, Cashew-Koriander-Pesto Schärfe.
4
Aus essen & trinken 4/2017
Kommentieren:
Thai-Gemüse-Curry mit Koriander-Chili-Pesto
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • Koriander-Chili-Pesto
  • 100 g Cashewkerne, 

    (geröstet und gesalzen)

  • 40 g Koriandergrün
  • 1 Chilischote, 

    rote

  • 50 ml Rapskernöl
  • Gemüsecurry
  • 100 g Mini-Auberginen, 

    thailändische (Asia-Laden, siehe Zutateninfo)

  • 250 g Möhren, 

    mitteldicke

  • 4 Schalotten, 

    (ca. 80 g)

  • 100 g Zuckerschoten
  • 300 g Brokkoli
  • 4 Stiele Thai-Basilikum
  • 1 Dose Kokosmilch, 

    (400 ml)

  • 20 g Ingwer, 

    frisch

  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 Stangen Zitronengras
  • 5 Kaffirlimetten-Blätter, 

    (Asia-Laden)

  • 2 El Sojasauce
  • 0.5 Bio-Limette
  • 2 Tl Currypaste, 

    gelb

  • Außerdem: Schnellkochtopf

Zeit

Arbeitszeit: 45 Min.

Nährwert

Pro Portion 506 kcal
Kohlenhydrate: 18 g
Eiweiß: 9 g
Fett: 42 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für den Pesto die Cashewkerne im Blitzhacker mittelfein zerkleinern, in eine Schüssel geben. Koriander mit den zarten Stielen waschen, trocken schleudern und grob schneiden. Chili längs halbieren, entkernen und grob schneiden. Mit Koriander und Öl im Blitzhacker fein pürieren. Mit den Cashews mischen und abgedeckt beiseitestellen.

  • Auberginen von den Stielen zupfen, waschen und abtropfen lassen. Möhren putzen, schälen, längs vierteln und in 3-4 cm lange Stücke schneiden. Schalotten längs vierteln. Zuckerschoten schräg halbieren. Brokkoli in 3 cm große Röschen schneiden, Röschen halbieren. Brokkolistiel schälen, längs halbieren und schräg in 1 cm breite Scheiben schneiden.

  • Basilikumblätter abzupfen, in kaltes Wasser legen. Basilikumstiele grob schneiden und mit Kokosmilch in einen Schnellkochtopf (4,5 l Inhalt) geben. Ingwer ungeschält in dünne Scheiben schneiden, Knoblauch grob schneiden, beides in den Topf geben.

  • Zitronengras am besten mit einem Stieltopf flach klopfen, quer halbieren und mit Kaffirlimettenblättern in den Topf geben. 1 El Sojasauce und 200 ml Wasser zugeben.

  • Einsatzsteg und gelochten Einsatz in den Topf stellen. Möhren, Schalotten, Zuckerschoten, Auberginen und Brokkoli
 in den Einsatz geben, salzen. Schnellkochtopf schließen. Bei starker Hitze auf Schnellkochstufe 1 erhitzen. Wenn die Garstufe erreicht ist, bei milder Hitze 4 Minuten garen.

  • Basilikumblätter trocken tupfen und grob schneiden. Limette in Spalten schneiden. Kochtopf von der Kochstelle nehmen, abdampfen lassen und öffnen. Einsatz mit Gemüse herausheben. Gemüse in einer vorgewärmten Schüssel warm stellen.

  • Currypaste unter die Kokossauce rühren. Bei starker Hitze 2-3 Minuten einkochen lassen. Sauce eventuell mit Sojasauce abschmecken. Durch ein Sieb über das Gemüse gießen, Basilikum unterrühren. Mit Pesto und Limetten servieren. Dazu passt Reis.

  • Zutateninfo: Thai-Auberginen sehen aus wie große Erbsen. Wenn Sie keine finden, erhöhen Sie die Menge der anderen Gemüse.

    Tipp: Im normalen Topf (mit geschlossenem Deckel) verlängert sich die Garzeit um 10-15 Minuten.

Pesto: Video-Tutorial

nach oben