Mini-Gugelhupfe mit Schoko-Frosting

Hier gibt's was auf's Kapüzchen: Das üppige Topping mit Kakao- und Kaffee-Noten versetzt dem Küchlein den Schlemmer-Kick.
9
Aus essen & trinken 4/2017
Kommentieren:
Mini-Gugelhupfe mit Schoko-Frosting
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 30 Stücke
  • Teig
  • 100 g Kuvertüre, dunkel (ca. 60% Kakao)
  • 100 g Mehl
  • 30 g Speisestärke
  • 2 Tl Weinstein-Backpulver
  • Salz
  • 200 g Möhren
  • 1 El Zitronensaft
  • 75 g Butter, (weich)
  • 70 g Zucker
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 2 Eier , Kl. M
  • 3 El Kaffeelikör, (z.B. Kahlúa)
  • Frosting
  • 70 g Kuvertüre, dunkel (ca. 60% Kakao)
  • 0.75 Tl Instant-Espressopulver
  • 80 g Butter, weich
  • 50 g Puderzucker
  • 30 g Crème fraîche
  • 2 El Kaffeelikör, (z.B. Kahlúa)
  • Zuckerperlen, orange, zum Garnieren
  • Außerdem: Silikon-Backform mit 15 Mulden (à ca. 4 cm Ø) (z.B. www.birkmann.de), Einwegspritzbeutel mit Sterntülle (8 mm Ø)

Zeit

Arbeitszeit: 105 Min.

Nährwert

Pro Stück 110 kcal
Kohlenhydrate: 9 g
Eiweiß: 1 g
Fett: 7 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Für den Teig Kuvertüre fein hacken. In einer Schüssel mit Mehl, Stärke, Backpulver und 1 Prise Salz mischen. Möhren schälen und auf einer Haushaltsreibe in einer Schüssel fein raspeln, mit Zitronensaft vermengen. Butter mit Zucker und Vanillezucker mit den Quirlen des Handrührers sehr cremig-weiß aufschlagen. Eier nacheinander unterrühren. Möhren und Mehlmischung gleichmäßig unterheben. Likör unterrühren.

  • Silikonform kalt ausspülen und auf ein Backblech stellen. Die Hälfte vom Teig mithilfe von 2 Teelöffeln in die Mulden geben und glatt streichen, jede Mulde sollte zu 2/3 gefüllt sein. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der untersten Schiene 15-16 Minuten backen. Form auf ein Kuchengitter setzen und 5 Minuten abkühlen lassen. Gugelhupfe vorsichtig aus den Mulden lösen und komplett abkühlen lassen. Form kurz kalt ausspülen. Restlichen Teig ebenso verarbeiten.

  • Für das Frosting Kuvertüre fein hacken und in einer Schüssel über einem warmen Wasserbad schmelzen lassen. Espressopulver unterrühren. Kuvertüre auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Butter mit den Quirlen des Handrührers sehr cremig-weiß aufschlagen, nach und nach erst die Kuvertüre, dann Puderzucker, Crème fraîche und Likör kurz unterrühren. In einen Einwegspritzbeutel mit Sterntülle füllen und kleine Tuffs auf die Gugelhupfe spritzen. Nach Belieben mit Zuckerperlen garnieren, 30 Minuten kalt stellen und servieren.