Kartoffelsalat

Sardellenfilets sorgen für die gewisse Würze und Tomaten geben diesem besonderen Kartoffelsalat Fruchtigkeit. Wer die Sardellenfilets nicht mag, der lässt sie einfach weg.
16
Aus Für jeden Tag 4/2017
Kommentieren:
Kartoffelsalat
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 800 g Kartoffeln
  • Salz
  • 1 Tl Kümmelsaat
  • 1 Lorbeerblatt
  • 600 g Strauchtomaten
  • 50 g Oliven
  • 3 Sardellenfilets
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 5 El Olivenöl
  • 5 Knoblauchzehen
  • 4 Zweige Rosmarin
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 4 El Balsamico-Essig
  • Pfeffer
  • Zucker

Zeit

Arbeitszeit: 50 Min.

Nährwert

Pro Portion 316 kcal
Kohlenhydrate: 34 g
Eiweiß: 6 g
Fett: 15 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Kartoffeln als Pellkartoffeln in Salzwasser mit Kümmel und Lorbeer garen. Dann abschrecken und pellen.
  • Von den Tomaten den Stielansatz keilförmig herausschneiden. Tomaten kurz in kochendem Wasser blanchieren, eiskalt abschrecken, gut abtropfen lassen und die Haut abziehen.
  • Oliven abtropfen lassen. Sardellen fein hacken. Frühlingszwiebeln putzen, das weiße und das helle Grün in dünne Ringe schneiden.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen, Tomaten, Knoblauch und Rosmarin zugeben und bei mittlerer Hitze 5-6 Min. braten, dabei die Tomaten nach der Hälfte der Zeit wenden.
  • Kartoffeln ca. 1,5 cm groß würfeln, mit den Oliven in eine große Schüssel geben. Frühlingszwiebeln und Sardellen zu den Tomaten geben, kurz mitbraten, Brühe angießen, kurz aufkochen und alles kräftig mit Essig, Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Mischung über die Kartoffeln gießen und vorsichtig durchmischen, evtl. nachwürzen.
  • Zutateninfo: Es gibt zweierlei schwarze Oliven: Unreife, zunächst grüne Oliven verfärben sich während der Reife auf natürliche Weise schwarz bzw. dunkelviolett. Die anderen werden künstlich gefärbt.

nach oben