Holunderblüten-Limetten-Torte

Holunderblüten-Limetten-Torte
Foto: Julia Hoersch
Gut gekühlt in Stellung gehalten: Sahnige Mascarpone-Joghurt-Mousse mit Holunder und Limette umhüllt drei Lagen sirupgetränkten Biskuit. Mit Zitronenmelisse, Limette und Baiser filigran garniert.
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten plus Kühlzeit mindestens 4 Stunden

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 309 kcal, Kohlenhydrate: 33 g, Eiweiß: 6 g, Fett: 16 g

Zutaten

Für
12
Stücke

g g Kuvertüre (weiß)

Blatt Blätter Gelatine (weiß)

ml ml Holunderblütensirup

El El Limettensaft

g g Mascarpone

g g Joghurt

Eiweiß (Kl. M)

ml ml Schlagsahne (kalt)

Wiener Boden (3 lagiger-Biskuitboden; Supermarkt)

g g Baisers

Bio-Limette (zum Garnieren)

Hand voll Hände voll Zitronenmelisseblättchen

Außerdem: Thermometer, nach belieben 1-2 Tropfen grüne Lebensmittelfarbe, Kastenform (ca. 25x11x7 cm)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Kuvertüre hacken und in einer Schüssel über dem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Gelatine in einer Schüssel in kaltem Wasser einweichen. 150 ml Holunderblütensirup im kleinen Topf auf ca. 80 Grad erhitzen (Thermometer benutzen!) und beiseitestellen. Gelatine ausdrücken und im heißen Sirup auflösen. 4 El Limettensaft mit Mascarpone und Joghurt in eine Schüssel geben, Holunderblütensirup zufügen und mit dem Schneebesen glatt rühren. Warme Kuvertüre unterrühren.
  2. Eiweiße mit den Quirlen des Handrührers steif schlagen. Sahne steif schlagen. Sahne und Eischnee unter die Mascarponemasse ziehen. Nach Belieben 1-2 Tropfen grüne Lebensmittelfarbe unterziehen.
  3. Aus dem Biskuit in der Mitte eine 9 cm breite Bahn herausschneiden (siehe Tipp). Die drei Teiglagen trennen, so dass 3 Bahnen entstehen. Restlichen Holundersirup mit restlichem Limettensaft verrühren.
  4. Kastenform mit Klarsichtfolie auskleiden. Holunder-Mousse 2 cm hoch in die Form gießen, 1 Biskuit-Bahn mittig daraufsetzen und mit 1/3 Holunder-Limettensaft-Mischung beträufeln. Den Vorgang wiederholen, bis Mousse, Biskuitscheiben und Sirup-Limettensaft-Mischung verbraucht sind. Torte in der Form mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  5. Baiser am besten in einem Gefrierbeutel grob zerkleinern. Limette heiß abwaschen, trocken tupfen und in 1-2 mm dünne Scheiben schneiden.
  6. Zum Servieren Torte mit einem Messer vorsichtig vom Rand der Form lösen und auf ein Schneidbrett oder eine Servierplatte stürzen. Form und Klarsichtfolie entfernen. Torte mit Baiser, Limettenscheiben und Zitronenmelisseblättchen garnieren. Sofort servieren.
Tipp Restlichen Wiener Boden sehr fein schneiden und als süße Brösel nutzen.