VG-Wort Pixel

Pasta mit Spargel und Pesto

essen & trinken 5/2017
Pasta mit Spargel und Pesto
Foto: Thorsten Suedfels
Tagliatelle verdrehen den schlanken Stangen den Kopf. Wunderbar würzig schmecken dazu ein klassischer Pesto und Parmaschinken.
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 1110 kcal, Kohlenhydrate: 65 g, Eiweiß: 38 g, Fett: 74 g

Zutaten

Für
3
Portionen

Bund Bund Basilikum (für ca. 60 g Blätter)

g g Pinienkerne

g g italienischer Hartkäse (z.B. Parmesan)

Knoblauchzehe (frisch)

Salz

Tl Tl Zitronensaft

ml ml Olivenöl

g g Spargel (weißer)

g g Butter

g g Nudeln (z.B. Tagliatelle)

Pfeffer

Scheibe Scheiben Parmaschinken


Zubereitung

  1. Basilikumblätter von den Stielen zupfen. Einige Blätter zum Garnieren beiseitelegen, restliche Blätter grob schneiden. Pinienkerne ohne Fett goldbraun rösten und abkühlen lassen. Käse fein reiben. Knoblauch grob hacken. Basilikum, 2/3 der Pinienkerne, die Hälfte des geriebenen Käses, Knoblauch, Salz, 2 Tl Zitronensaft und Olivenöl in einem Rührbecher mit dem Schneidstab fein pürieren. Abgedeckt kalt stellen.
  2. Reichlich Salzwasser in einem hohen Topf aufkochen. Spargel schälen, die Enden knapp abschneiden. Stangen längs halbieren und in ca. 5 cm lange Stücke schneiden. Im kochenden Salzwasser 2 Minuten kochen, mit einer Schaumkelle herausnehmen, abschrecken und abtropfen lassen. Nudeln im kochenden Salzwasser nach Packungsangabe al dente kochen. Spargel mit der Butter und 3-4 El Nudelwasser in einen Topf geben und aufkochen.
  3. Nudeln abgießen, dabei 100 ml Nudelwasser auffangen. Nudeln zurück in den Topf geben, mit dem Nudelwasser und der Hälfte des Pestos vermengen. Spargel mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft abschmecken. Pesto-Nudeln, Spargel und Schinken in Tellern anrichten. Mit Basilikumblättern, restlichen Pinienkernen, restlichem Käse und Pesto servieren.

Pesto: Video-Tutorial

Pasta mit Spargel und Pesto