Schnelle Rhabarber-Blätterteig-Tarte

Ein Bild für die Götter! Und mit Marzipancreme ein Traum zum Kaffee.
0
Aus Für jeden Tag 5/2017
Kommentieren:
Schnelle Rhabarber-Blätterteig-Tarte
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 12 Stücke
  • 200 g Marzipanrohmasse
  • 5 El Orangensaft
  • 1 Eiweiß, Kl. M
  • 750 g Rhabarber
  • 1 Rolle Dinkelblätterteig, (Kühlregal, 270 g, ca. 40 x 24 cm, z.B. Tante Fanny)
  • 75 g Quittengelee
  • 2 Tl Puderzucker

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.

Nährwert

Pro Stück 203 kcal
Kohlenhydrate: 19 g
Eiweiß: 5 g
Fett: 10 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Marzipan grob raspeln, mit Orangensaft und Eiweiß mit den Quirlen des Handrührers 2–3 Min. cremig rühren. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert).

  • Rhabarber putzen, dickere Stangen längs halbieren, dann die Stangen schräg in ca. 7 cm lange Stücke schneiden.

  • Blätterteig mit dem Papier auf einem Backblech entrollen. Gleichmäßig mit der Marzipancreme bestreichen, dabei rundherum einen ca. 1 cm breiten Rand frei lassen. Rhabarber schachbrettartig darauflegen. Im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 25-30 Min. backen.

  • Gelee erwärmen, den heißen Kuchen mit dem Gelee bestreichen und etwas abkühlen lassen. Dann mit Puderzucker bestäubt am besten lauwarm servieren. Dazu passt Schlagsahne.

nach oben