Schnelle Rhabarber-Blätterteig-Tarte

Schnelle Rhabarber-Blätterteig-Tarte
Foto: Matthias Haupt
Ein Bild für die Götter! Und mit Marzipancreme ein Traum zum Kaffee.
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 203 kcal, Kohlenhydrate: 19 g, Eiweiß: 5 g, Fett: 10 g

Zutaten

Für
12
Stücke

g g Marzipanrohmasse

El El Orangensaft

Eiweiß (Kl. M)

g g Rhabarber

Rolle Rollen Dinkelblätterteig (Kühlregal, 270 g, ca. 40 x 24 cm, z.B. Tante Fanny)

g g Quittengelee

Tl Tl Puderzucker

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Marzipan grob raspeln, mit Orangensaft und Eiweiß mit den Quirlen des Handrührers 2–3 Min. cremig rühren. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert).
  2. Rhabarber putzen, dickere Stangen längs halbieren, dann die Stangen schräg in ca. 7 cm lange Stücke schneiden.
  3. Blätterteig mit dem Papier auf einem Backblech entrollen. Gleichmäßig mit der Marzipancreme bestreichen, dabei rundherum einen ca. 1 cm breiten Rand frei lassen. Rhabarber schachbrettartig darauflegen. Im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 25-30 Min. backen.
  4. Gelee erwärmen, den heißen Kuchen mit dem Gelee bestreichen und etwas abkühlen lassen. Dann mit Puderzucker bestäubt am besten lauwarm servieren. Dazu passt Schlagsahne.