Fischbuletten

Alle an Bord! Kartoffeln inside machen schön satt und binden gut. Mit Spinat und Senfsauce ein echt guter Fang.
12
Aus Für jeden Tag 5/2017
Kommentieren:
Fischbuletten
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 250 g Seelachsfilets
  • 150 g Pellkartoffeln
  • 2 Stiele Estragon
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 Tl Senf
  • 1 Eigelb
  • 1 El Kartoffelstärke
  • Salz
  • Pfeffer
  • 200 g Baby-Spinat
  • 1.5 El Butter
  • Muskatnuss
  • 300 ml Geflügelbrühe
  • 100 ml Schlagsahne
  • 1 El Senf
  • 2 El Olivenöl
  • 1 Bio-Zitronenscheibe
  • 2 Spritzer Zitronensaft

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.

Nährwert

Pro Portion 610 kcal
Kohlenhydrate: 23 g
Eiweiß: 33 g
Fett: 41 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Fisch fein hacken. Zunächst den Fisch in Streifen schneiden und anschließend würfeln. Dann mit einem scharfen Messer schön fein hacken. Kartoffeln pellen und raspeln. Estragon fein hacken. Frühlingszwiebeln putzen, das Weiße und Hellgrüne in feine Ringe schneiden.

  • Fisch in einer Schüssel mit Kartoffeln, Estragon, Frühlingszwiebeln, 1 Tl grobem Senf, Eigelb und Stärke mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  • Spinat putzen und waschen. 1⁄2 El Butter in einem Topf zerlassen. Spinat tropfnass zugeben und zugedeckt bei mittlerer Hitze zusammenfallen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Brühe aufkochen. Sahne halb steif schlagen. Restlichen groben Senf und süßen Senf in die Brühe rühren.

  • Öl und 1 El Butter in einer Pfanne erhitzen. Fischmasse mit feuchten Händen zu 4 Buletten formen. Mit der Zitronenscheibe in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze 10-15 Min. von beiden Seiten braun braten. Sahne in die Sauce rühren. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen. Fischbuletten mit Spinat und Senfsauce servieren.

nach oben