Trofie mit Riesengarnelen und Spargel

Aus wenigen, aber perfekt abgestimmten Zutaten gezaubert: Zu gebratenen Riesengarnelen gesellen sich Tomaten, Basilikum und grüner Spargel.
8
Aus essen & trinken 6/2017
Kommentieren:
Trofie mit Riesengarnelen und Spargel
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 400 g Tomaten
  • 250 g Spargel
  • Salz
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 12 Riesengarnelenschwänze
  • 400 g Trofie
  • 4 El Olivenöl
  • 150 ml Weißwein
  • Pfeffer
  • 4 Stiele Basilikum

Zeit

Arbeitszeit: 45 Min.

Nährwert

Pro Portion 583 kcal
Kohlenhydrate: 77 g
Eiweiß: 31 g
Fett: 12 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Tomaten einmal oben mit scharfem Messer fein einritzen und in kochendem Wasser 10 Sekunden blanchieren. Sofort in kaltem Wasser abschrecken. Tomaten häuten, vierteln, entkernen und in ca. 1 cm große Stücke schneiden. Vom Spargel die unteren Enden abschneiden. Spargel in 4-5 cm lange Stücke schneiden. Spargel in kochendem Salzwasser 2 Minuten garen, sofort in eiskaltem Wasser abschrecken und in einem Sieb abtropfen lassen.

  • Knoblauch und Zwiebel fein würfeln. Riesengarnelenschwänze längs halbieren und dabei den Darm entfernen. Trofie nach Packungsanweisung in kochendem Salzwasser bissfest garen.
2 El Olivenöl in einem Topf erhitzen und Knoblauch und Zwiebeln darin glasig dünsten. Mit Weißwein ablöschen und auf die Hälfte einkochen lassen. Dann Tomaten und Spargel zugeben und bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten dünsten. Restliches Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Garnelenschwänze darin bei starker Hitze 1 Minute braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und zum Spargel geben.

  • Nudeln in einen Durchschlag abgießen, dabei 100-150 ml Nudelwasser auffangen. Nudeln kurz abtropfen lassen und mit dem aufgefangenen Nudelwasser zum Spargel geben. Gut mischen und auf vorgewärmten Tellern anrichten. Mit abgezupften Basilikumblättern bestreuen und sofort servieren.

nach oben