Trofie mit Riesengarnelen und Spargel

Aus wenigen, aber perfekt abgestimmten Zutaten gezaubert: Zu gebratenen Riesengarnelen gesellen sich Tomaten, Basilikum und grüner Spargel.
8
Aus essen & trinken 6/2017
Kommentieren:
Trofie mit Riesengarnelen und Spargel
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 400 g Tomaten
  • 250 g Spargel
  • Salz
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 12 Riesengarnelenschwänze
  • 400 g Trofie
  • 4 El Olivenöl
  • 150 ml Weißwein
  • Pfeffer
  • 4 Stiele Basilikum

Zeit

Arbeitszeit: 45 Min.

Nährwert

Pro Portion 583 kcal
Kohlenhydrate: 77 g
Eiweiß: 31 g
Fett: 12 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Tomaten einmal oben mit scharfem Messer fein einritzen und in kochendem Wasser 10 Sekunden blanchieren. Sofort in kaltem Wasser abschrecken. Tomaten häuten, vierteln, entkernen und in ca. 1 cm große Stücke schneiden. Vom Spargel die unteren Enden abschneiden. Spargel in 4-5 cm lange Stücke schneiden. Spargel in kochendem Salzwasser 2 Minuten garen, sofort in eiskaltem Wasser abschrecken und in einem Sieb abtropfen lassen.

  • Knoblauch und Zwiebel fein würfeln. Riesengarnelenschwänze längs halbieren und dabei den Darm entfernen. Trofie nach Packungsanweisung in kochendem Salzwasser bissfest garen.
2 El Olivenöl in einem Topf erhitzen und Knoblauch und Zwiebeln darin glasig dünsten. Mit Weißwein ablöschen und auf die Hälfte einkochen lassen. Dann Tomaten und Spargel zugeben und bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten dünsten. Restliches Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Garnelenschwänze darin bei starker Hitze 1 Minute braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und zum Spargel geben.

  • Nudeln in einen Durchschlag abgießen, dabei 100-150 ml Nudelwasser auffangen. Nudeln kurz abtropfen lassen und mit dem aufgefangenen Nudelwasser zum Spargel geben. Gut mischen und auf vorgewärmten Tellern anrichten. Mit abgezupften Basilikumblättern bestreuen und sofort servieren.