Gebratener Römersalat mit Sumach-Saibling

Gebratener Römersalat mit Sumach-Saibling
Foto: Ulrike Holsten
Der Trendsetter mit Fisch: Salat aus der Pfanne mit süßsaurem Asia-Dressing. Fruchtig-herb gewürzter Saibling dazu. Und spicy Curry-Popocorn, das feine Würze und zarten Knusper kombiniert.
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 610 kcal, Kohlenhydrate: 28 g, Eiweiß: 24 g, Fett: 41 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Ponzu-Dressing

Limetten

ml ml Mirin (süßer japanischer Reiswein)

ml ml Sojasauce

El El Zucker (brauner)

El El Distelöl

Popcorn

Pfefferschote (rot)

El El Sesamöl (geröstet)

El El Öl (Maiskeimöl)

g g Popcorn-Mais

Tl Tl Currypulver (nach Belieben mild oder scharf)

Tl Tl Fleur de sel

Salat und Saibling

g g Saiblingsfilets (ohne Haut und Gräten)

Tl Tl Sumach

Fleur de sel

El El Olivenöl

g g Staudensellerie (mit Grün)

Bio-Salatgurke (ca. 350 g)

Apfel (säuerlich (z.B. Elstar))

Stiel Stiele Dill

Topf Töpfe Zitronenmelisse

Mini-Römersalate (300 g)

El El Olivenöl

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für das Dressing von den Limetten den Saft auspressen (5 El). Limettensaft, Mirin, Sojasauce, Zucker und Distelöl verrühren. Anschließend beiseitestellen.
  2. Für das Popcorn die Pfefferschote längs halbieren, entkernen und in sehr feine Würfel schneiden. Pfefferschote mit dem Sesamöl verrühren. Öl und Mais in einen Topf geben und bei starker Hitze abgedeckt erhitzen. Sobald die Maiskörner aufplatzen, sofort die Temperatur stark reduzieren und den Topf so lange geschlossen halten, bis kein Platzen der Körner mehr zu hören ist, dabei den Topf ab und zu schütteln. Pfefferschote, Currypulver und Fleur de sel darübergeben und gut mischen.
  3. Für den Salat die Saiblingsfilets rundum mit Sumach und etwas Fleur de sel bestreuen. 2 El Olivenöl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Saiblingfilets darin bei mittlerer Hitze von jeder Seite 3 Minuten braten, Pfanne beiseitestellen und den Fisch darin abkühlen lassen.
  4. Staudensellerie putzen, das Grün abschneiden und in kaltes Wasser legen. Staudensellerie entfädeln und quer in feine Stücke schneiden. Salatgurke waschen und längs halbieren. Mit einem Teelöffel die Kerne herauskratzen, die Gurke quer in ca. 5 mm breite Stücke schneiden. Apfel vierteln und entkernen. Apfelviertel nochmals längs halbieren und quer in feine Scheiben schneiden. Mit Staudensellerie und Gurke in eine Schale geben und mit 6 El Ponzu-Dressing gut mischen. Salatmischung abgedeckt beiseitestellen.
  5. Dillspitzen und Zitronenmelisseblätter von den Stielen zupfen, in kaltes Wasser geben, kurz waschen und mit dem Staudenselleriegrün trocken schleudern. Kräutermischung kalt stellen. Römersalat putzen und längs halbieren. Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Römersalate darin auf den Schnittflächen bei starker Hitze 1 Minute braten, wenden und die Pfanne von der Herdplatte ziehen.
  6. Saiblingfilets grob zerzupfen. Saibling mit Römersalat, Salatmischung und Kräutermischung auf einer Platte anrichten. Mit Popcorn bestreuen und mit restlichem Dressing servieren.