VG-Wort Pixel

Mookata

essen & trinken 6/2017
Mookata
Foto: Ulrike Holsten
Grillen auf thailändisch: Auf der gewölbten Fläche brutzeln Garnelen, Rind - und Hühnerfleisch, im Graben drumherum simmern in einer aromatischen Brühe allerlei Gemüse und Glasnudeln.
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 585 kcal, Kohlenhydrate: 63 g, Eiweiß: 49 g, Fett: 12 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Marinaden, Fleisch und Fisch

300

g g Rumpsteak

1

Tl Tl Szechuan-Pfeffer

3

El El Yuzu-Saft (japanischer Zitrusfruchtsaft)

1

El El Palmzucker (ersatzweise brauner Zucker)

Salz

20

g g Ingwer (frisch)

300

g g Hähnchenbrustfilet

1

El El Fischsauce

1

Tl Tl Sesamöl (geröstet)

8

Garnelen (ohne Kopf und Schale)

1

El El Limettensaft

Saucen

2

Chilischoten (rote)

4

Knoblauchzehen

2

El El Sojasauce

5

El El Limettensaft

2

Tl Tl Sesamöl (ungeröstet)

4

Stiel Stiele Koriandergrün

20

g g Ingwer (frisch)

2

El El Mirin (Asia-Laden)

1

Tl Tl Honig (flüssig)

3

El El Fischsauce

Gemüse

300

g g Pak choi

1

Bund Bund Spargel (grün)

200

g g Möhren

100

g g Shiitake-Pilze

1

Bund Bund Frühlingszwiebeln

200

g g Glasnudeln

Brühe

2

Stange Stangen Zitronengras

30

g g Ingwer (frisch)

2

l l Geflügelfond

50

g g Speck (grüner)

Außerdem: Mookata (35 cm ∅)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Zum Marinieren Rumpsteaks in Streifen schneiden. Mit Szechuan-Pfeffer, Yuzu-Saft, Palmzucker und Salz mischen.
  2. Ingwer schälen und fein reiben. Hähnchenbrust in Streifen schneiden und mit Ingwer, Fischsauce und Sesamöl mischen. Garnelen mit Limettensaft mischen. Alles zugedeckt kalt stellen.
  3. Für die Chilisauce Chilischoten putzen, grob zerkleinern und mit 3 Knoblauchzehen im Blitzhacker fein zerkleinern. Sojasauce, Limettensaft und 1 Tl Sesamöl zugeben und verrühren. Sauce zugedeckt beiseitestellen.
  4. Für die Honig-Koriander-Sauce Korianderblätter von den Stielen zupfen. Restlichen Knoblauch in feine Würfel schneiden. Ingwer schälen und fein reiben. Koriander, Knoblauch, Ingwer, restliches Sesamöl, Mirin, Honig und Fischsauce verrühren. Sauce zugedeckt beiseitestellen.
  5. Für das Gemüse Pak choi putzen und längs vierteln. Das untere Drittel vom Spargel schälen, Enden 1-2 cm abschneiden und die Stangen schräg in 5 cm große Stücke schneiden. Möhren schälen und in 5 cm lange dünne Stifte schneiden. Shiitake-Pilze putzen und in Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und das Weiße und Hellgrüne in feine Ringe schneiden. Glasnudeln nach Packungsangabe einweichen. Alle Zutaten separat in Schüsseln abfüllen, zugedeckt kalt stellen.
  6. Für die Brühe Zitronengras und Ingwer in Scheiben schneiden, mit dem Geflügelfond aufkochen. Mookata anheizen, die Saucen, das vorbereitete Gemüse und die Glasnudeln auf den Tisch stellen. Den heißen Fond vorsichtig in die Rille gießen. Speckscheiben auf die gewölbte Grillfläche legen, damit sie gefettet wird. Sobald der Speck anfängt zu brutzeln, herunternehmen. Ab jetzt kann jeder Gast für sich Fleisch und Garnelen auf die Grillfläche legen, das Gemüse und die Nudeln in der Brühe garen. Bei Bedarf Brühe nachgießen.