Ricotta-Käsekuchen

Ricotta-Käsekuchen
Foto: Matthias Haupt
Von Käsekuchen bekommen wir nie genug – heute mit Ricotta und Schoko-Erdbeeren.
Fertig in 25 Minuten plus Back- und Kühlzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 123 kcal, Kohlenhydrate: 12 g, Eiweiß: 6 g, Fett: 5 g

Zutaten

Für
24
Streifen

Käsekuchen

Bio-Zitrone

g g Magerquark

g g Ricotta

Eier (Kl. M)

g g Zucker

gestr. El gestr. El Speisestärke

Salz

Butter (zum Fetten)

g g Mandeln (gemahlen)

Puderzucker

Schoko-Erdbeeren

g g Zartbitterkouvertüre

g g Kuchenglasur (dunkel)

g g Erdbeeren

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. 1 El Zitronenschale fein abreiben. Quark, Ricotta, Eier, Zucker, Speisestärke, 1 Prise Salz und Zitronenschale mit dem Schneebesen zu einer glatten Masse verrühren.
  2. Eine Springform (26 cm Ø) am Boden mit Backpapier bespannen. Den Springformrand mit Butter einfetten. Mandeln einfüllen und schwenken, sodass der Rand mit Mandeln bedeckt ist. Ricotta-Masse einfüllen. Im heißen Ofen auf einem Rost im unteren Drittel 40-45 Min. backen. In der Form auskühlen lassen.
  3. Kuchen in Stücke schneiden und mit den Schoko-Erdbeeren und mit Puderzucker bestäubt servieren.
  4. Schoko-Erdbeeren

  5. Je 50 g Zartbitterkuvertüre und dunkle Kuchenglasur grob hacken, über dem heißen Wasserbad schmelzen. 300 g Erdbeeren in die flüssige Schokolade tauchen, abtropfen und auf Backpapier trocknen lassen.