Paprikagelee mit Himbeeren

Der ausgefallene Mix aus Paprika, Himbeere und Chili begleitet Fleisch mit fruchtiger Schärfe.
6
Aus essen & trinken 08/2017
Kommentieren:
Paprikaglee mit Himbeeren
Im Kochbuch speichern

Zutaten

  • 1 kg Paprikaschoten, rote
  • 1 Chilischote, rot
  • 500 g Himbeeren, frisch
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 500 g Gelierzucker (3:1)
  • 1 Päckchen Zitronensäure
  • Außerdem: Entsafter
  • Dieses Rezept ergibt 1,2 l Gelee.

Zeit

Arbeitszeit: 50 Min.

Nährwert

Pro El 47 kcal
Kohlenhydrate: 11 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Paprika und Chili heiß waschen und abtropfen lassen. Paprika putzen, vierteln, entkernen und in grobe Stücke schneiden. Chili längs halbieren und entkernen. Himbeeren verlesen. Rosmarin heiß waschen, gut trocken tupfen und auf die sterilisierten Twist-off-Gläser verteilen.

  • Paprika und Chili entsaften (ergibt ca. 520 ml Paprika-Chili-Saft). Die Himbeeren in einem Topf mit dem Gelierzucker und der Zitronensäure mischen. Himbeeren mit dem Paprikasaft auffüllen und unter Rühren langsam aufkochen. Dann unter Rühren 3-4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Dabei den aufsteigenden trüben Schaum mit einer Kelle abschöpfen. Paprika-Himbeer-Gelee sofort auf die Gläser verteilen und sorgfältig verschließen. Gläser 10 Minuten umgekehrt auf den Deckel stellen, dann wenden und vollständig abkühlen lassen. Kühl und dunkel aufbewahren.

  • Tipp: Das Paprika-Gelee passt zu Lamm, Grillfleisch und zu Couscous.

nach oben