Pulpo mit Pasta

essen & trinken 7/2017
Pulpo mit Pasta
Foto: Jorma Gottwald
Schöner Dreh: Safran verhilft der mediterranen Nudel in cremiger Pulpo-Sauce zu strahlender Eleganz. Fenchel und butterzarter Pulpo schmiegen sich sanft an.
Fertig in 35 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 982 kcal, Kohlenhydrate: 83 g, Eiweiß: 40 g, Fett: 50 g

Zutaten

Für
3
Portionen

Zwiebel (weiß)

Fenchelknolle (300 g; mit viel Grün)

El El Olivenöl

g g Butter

Tl Tl Fenchelsaat

ml ml Wermut (trockener ( z.B. Noilly Prat))

ml ml Schlagsahne

ml ml Pulpo-Fond (siehe Grundrezept "Gekochter Pulpo")

Msp. Msp. Safranfäden

Salz

Pfeffer

Tl Tl Zitronensaft

g g Nudeln (z.B. Tagliatelle)

Stiel Stiele Estragon

g g Pulpostücke (frisch gekocht (siehe Grundrezept "Gekochter Pulpo"))

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Zwiebel in feine Würfel schneiden. Vom Fenchel das Fenchelgrün abschneiden und in kaltes Wasser legen. Fenchel putzen, den Strunk keilförmig herausschneiden. Fenchel in feine Streifen schneiden.
  2. 2 El Öl und Butter in einem breiten Topf erhitzen. Fenchel, Zwiebeln und Fenchelsaat darin 4-5 Minuten glasig dünsten. Mit Wermut ablöschen und mit Sahne und Pulpo-Fond auffüllen. Die Sauce in 10-15 Minuten cremig einkochen lassen. In den letzten 5 Minuten Safran zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
  3. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest kochen.
  4. Fenchelgrün abtropfen lassen, Estragonblätter von den Stielen zupfen. Estragon und Fenchelgrün grob schneiden. Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen. Pulpo darin bei starker Hitze 1-2 Minuten unter Schwenken anbraten. Mit wenig Salz und Pfeffer würzen.
  5. Nudeln abgießen, kurz abtropfen lassen, anschließend direkt in die Sauce geben und darin schwenken. Pulpo und Kräuter unterheben und in einer Schüssel anrichten.
Tipp Hier geht's zum Grundrezept "Gekochter Pulpo".