VG-Wort Pixel

Pulpo mit Chakalaka-Püree

essen & trinken 7/2017
Pulpo mit Chakalaka-Püree
Foto: Jorma Gottwald
Die Püree-Variante des südafrikanischen Gemüseeintopfs setzt dem leicht bitteren jungen Brokkoli eine süßliche Schärfe entgegen. Gebratener Pulpo ergänzt das bunte Duo. Außergewöhnlich!
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 358 kcal, Kohlenhydrate: 15 g, Eiweiß: 32 g, Fett: 17 g

Zutaten

Für
4
Portionen
120

g g Zwiebeln

1

Knoblauchzehe

150

g g Möhren

400

g g Paprikaschoten (rot)

250

g g Tomaten

0.5

Chilischote (rot)

2

El El Öl

Salz

Zucker

0.5

Tl Tl Kreuzkümmelsaat

150

ml ml Tomatensaft

350

g g Brokkoli (junger (ersatzweise Bimi))

0.5

Bio-Zitrone

4

El El Olivenöl

700

g g Pulpostücke (frisch gekocht (siehe Grundrezept "Gekochter Pulpo"))

Zubereitung

  1. Zwiebeln und Knoblauch in feine Würfel schneiden. Möhren schälen, putzen und in feine Würfel schneiden. Paprika vierteln, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Tomaten waschen und klein schneiden. Chili entkernen und grob schneiden.
  2. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch, Möhren, Paprika und Chili darin bei mittlerer Hitze 10 Minuten glasig dünsten. Mit Salz, 1 Tl Zuckerund Kreuzkümmel würzen. Tomaten zugeben, mit Tomatensaft auffüllen und offen 20-30 Minuten einkochen lassen, bis die Flüssigkeit komplett eingekocht ist. Gemüse leicht abkühlen lassen. In einer Küchenmaschine sehr fein pürieren. In einen Topf umfüllen und beiseitestellen.
  3. Brokkoli putzen, waschen, in kochendem Salzwasser 1 Minute blanchieren, abschrecken und sehr gut abtropfen lassen. Von der Zitrone die Schale fein abreiben und 1-2 El Saft auspressen.
  4. Chakalaka-Püree unter Rühren sanft erhitzen. 2 El Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Pulpo darin 1-2 Minuten unter Schwenken anbraten. Brokkoli zugeben und 1 Minute mitbraten. Mit Salz, Pfeffer, Zitronenschale und Zitronensaft würzen.
  5. Püree, Pulpo und Brokkoli auf Tellern anrichten, mit dem restlichen Olivenöl beträufeln und servieren.
Tipp Hier geht's zum Grundrezept "gekochter Pulpo".