Kartoffelsalat mit Pfeffermakrele

Cremiger Kartoffelsalat, knackige Radieschen und wachsweiches Ei sind mit pfeffriger Makrele ein unschlagbares Team.
0
Aus essen & trinken 7/2017
Kommentieren:
Kartoffelsalat mit Pfeffermakrele
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 700 g Drillinge, (kleine festkochende Kartoffeln)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz
  • 1 Bund Radieschen, (125 g)
  • 1 Römersalat, klein
  • 4 Stiele Dill
  • 200 g Schmand
  • Pfeffer
  • 250 g Pfeffermakrele
  • 4 Eier , Kl. M
  • 3 El Sherry-Essig
  • 3 El Rapsöl
  • Zucker

Zeit

Arbeitszeit: 45 Min.

Nährwert

Pro Portion 602 kcal
Kohlenhydrate: 27 g
Eiweiß: 23 g
Fett: 43 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Kartoffeln gründlich waschen und halbieren. Zwiebel halbieren und mit Lorbeerblatt und Kartoffeln in einem Topf mit kochendem Salzwasser in 15 Minuten garen. Abgießen und ausdämpfen lassen. Zwiebel und Lorbeerblatt entfernen.

  • Radieschen putzen, die feinen Blätter abspülen und in kaltem Wasser beiseitestellen. Radieschen vierteln. Salat waschen, trocken schleudern, in Stücke schneiden. Dilläste von den Stielen zupfen, hacken. Hälfte der Radieschenblätter in Streifen schneiden. Mit Schmand und Dill mischen, mit Salz und Pfeffer würzen. Makrele grob zerzupfen.

  • Eier in kochendem Wasser in 5 Minuten wachsweich kochen. Abschrecken und pellen. Sherry-Essig und Rapsöl mischen und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

  • Kartoffeln mit dem Schmand mischen. Salat, Radieschen und restliche Radieschenblätter auf eine Platte geben
 und mit der Vinaigrette beträufeln. Kartoffelsalat, Eier und Makrele darauf verteilen und servieren.