Französische Aprikosenkonfitüre mit Earl Grey

Französische Aprikosenkonfitüre mit Earl Grey
Foto: Ulrike Holsten
Zwei Extras machen ihren Reiz aus: Die französische Kochweise (nur Zucker, kein Geliermittel) und Earl Grey mit seiner dezenten Bergamotte-Note.
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 108 kcal, Kohlenhydrate: 6 g,

Zutaten

Für
1
Tl

Für 2 Gläser à 150 ml

Tl Tl Earl-Grey-Tee (loser Tee)

g g Aprikosen

g g Zucker

Tl Tl Zitronensaft

Tl Tl Aprikosenbrand (oder Kirschwasser)

Außerdem: 2 sterilisierte Twist-off-Gläser (à 150 ml Inhalt); Einmalteebeutel

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Tee in einen Teebeutel füllen, mit 150 ml kochendem Wasser überbrühen und 5 Minuten ziehen lassen.
  2. Aprikosen halbieren, entsteinen und mit 40 ml Wasser in einem breiten Topf bei mittlerer Hitze 5 Minuten unter Rühren weich garen. Zucker dazugeben und bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren ca. 1 Stunde einkochen lassen. Zwischendurch den Schaum mit einer kleinen Kelle von der Oberfläche abschöpfen, damit die Konfitüre nicht trüb wird.
  3. Hat die Konfitüre eine zähflüssige, marmeladige Konsistenz erreicht (siehe Tipp), Tee, Zitronensaft und Aprikosenbrand dazugeben und 10-15 Minuten bei milder Hitze kochen lassen.
  4. Konfitüre in zwei sterilisierte Twist-off-Gläser füllen. Gläser fest verschließen und auf den Deckel stellen. Nach 1 Stunde Gläser umdrehen. Die Konfitüre hält sich im Kühlschrank ca. 3 Monate.
Tipp Um die Konsistenz der Konfitüre zu prüfen, einen Teelöffel Konfitüre auf einen eiskalten Teller geben. Wenn sie nicht verläuft, ist sie fertig. Falls sie noch zu flüssig ist, weitere 10-15 Minuten einkochen.