Apfel-Quark-Brötchen

Die müssen dank
 des Backpulvers nicht mal gehen!
8
Aus Für jeden Tag 10/2017
Kommentieren:
Apfel-Quark-Brötchen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 10 Stücke
  • 150 g Magerquark
  • 6 El Öl
  • 1 Ei, (Kl. M)
  • 200 g Zucker
  • Salz
  • 300 g Mehl
  • 1 Pk. Weinsteinbackpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 250 g Äpfel , (z. B. Elstar)
  • 1 El Zitronensaft
  • 100 g Butter
  • 1 Tl Zimtpulver

Zeit

Arbeitszeit: 1 Min.

Nährwert

Pro Stück 354 kcal
Kohlenhydrate: 47 g
Eiweiß: 6 g
Fett: 15 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Quark, Öl, Ei, 70 g Zucker, 1 Prise Salz, Mehl, Backpulver und Vanillezucker in einer Schüssel mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verarbeiten.

  • Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche 1 cm dick ausrollen und Teigscheiben von 8 cm Ø ausstechen. Restlichen Teig zusammenkneten und wie beschrieben ausrollen. Insgesamt 10 Teigscheiben ausstechen.

  • Äpfel schälen, vierteln, entkernen und klein würfeln. Sofort mit Zitronensaft und 1 El Zucker mischen.

  • Je 1 El Apfelwürfel in die Mitte der Teigscheiben geben. Mit den Händen Teig um die Äpfel verschließen, zu Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Im unteren Ofendrittel 18–20 Min. goldbraun backen. Butter schmelzen, Zimt und restlichen Zucker mischen. Brötchen noch heiß mit Butter bestreichen, im Zimtzucker wälzen. Lauwarm servieren.