Schweinegulasch mit Apfel

Majoran und Senf sind hier das Salz in der Suppe. Plus fruchtige Apfelsüße - der Wahnsinn!
11
Aus Für jeden Tag 10/2017
Kommentieren:
Schweinegulasch mit Apfel
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 2 Gemüsezwiebeln
  • 3 Lorbeerblätter
  • 1.5 kg Schweinenackenfleisch
  • 4 Tl Senf
  • 2 Tl Majoran
  • Salz
  • Pfeffer
  • 500 ml Hühnerbrühe
  • 4 Äpfel
  • 2 El Öl
  • 1 El Zucker
  • 2 Tl Butter
  • 2 Tl Speisestärke
  • 50 ml Schlagsahne
  • 1 El Senf
  • 0.5 Bund Schnittlauch

Zeit

Arbeitszeit: 120 Min.

Nährwert

Pro Portion 1057 kcal
Kohlenhydrate: 44 g
Eiweiß: 73 g
Fett: 62 g

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Den Ofen auf 220 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert). Zwiebeln in sehr feine Streifen schneiden und in einen Bräter (ca. 30 cm Länge, 11 cm Höhe) geben. Die Lorbeerblätter darauf verteilen.

  • Schweinefleisch in ca. 4 cm große Stücke schneiden, in eine Schüssel geben, mit mittelscharfem Senf, Majoran, Salz und Pfeffer gut durchmischen. Fleisch auf den Zwiebeln verteilen.

  • Brühe in einem kleinen Topf aufkochen, in den Bräter geben und zugedeckt im heißen Ofen auf der untersten Schiene 1 Std. schmoren.

  • Dann den Deckel abnehmen und offen weitere 30 Min. schmoren. Inzwischen die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in ca. 1,5 cm breite Spalten schneiden. Öl erhitzen, Apfelspalten darin kurz andünsten. Zucker und Butter zugeben und schmelzen lassen, dabei die Äpfel ab und zu wenden, sodass sie karamellisieren.

  • Stärke in etwas kaltem Wasser glatt rühren. Gulasch auf dem Herd mit der Sahne aufkochen. Stärke einrühren und erneut gut aufkochen. Körnigen Senf und glasierte Äpfel untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Gulasch mit dem Schnittlauch bestreut servieren. Dazu passen Salzkartoffeln oder Kartoffelpüree.

nach oben