Saibling-Krabben-Ragout in Wermut-Estragon-Sauce

Sanft gegarter Fisch und Krabben schwimmen in samtiger Wermut-Estragon-Sauce. Gebratene Dill-Kartoffeln nehmen die köstliche Sauce auf.
1
Aus essen & trinken 11/2017
Kommentieren:
Saibling-Krabben-Ragout in Wermut-Estragon-Sauce
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 500 g Kartoffeln, kleine, vorwiegend festkochend
  • Salz
  • 80 g Schalotten
  • 60 g Butter
  • 150 ml weißer Wermut, z.b. Noilly Prat
  • 400 ml Gemüsefond
  • 250 ml Schlagsahne
  • Pfeffer
  • 200 g Zuckerschoten
  • 12 Kirschtomaten, an der Rispe
  • 600 g Saiblingsfilet, ohne Haut und Gräten
  • 100 g Nordseekrabbenfleisch
  • 4 El Olivenöl
  • 8 Stiele Estragon
  • 5 Stiele Dill

Zeit

Arbeitszeit: 140 Min.

Nährwert

Pro Portion 704 kcal
Kohlenhydrate: 28 g
Eiweiß: 38 g
Fett: 46 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

    Zubereitung
  • Kartoffeln ungeschält in reichlich Salzwasser 20-25 Minuten garen. Kartoffeln abgießen, gut ausdämpfen und abkühlen lassen. Für die Sauce Schalotten fein würfeln. 20 g Butter in einer Sauteuse erhitzen, Schalotten darin glasig dünsten. Mit Wermut ablöschen und auf die Hälfte einkochen lassen. Mit Fond und Sahne auffüllen und bei mittlerer Hitze in 25-30 Minuten auf 400 ml einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. 

  • Inzwischen Zuckerschoten waschen, putzen und schräg in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Tomatenrispe waschen, mit der Küchenschere in 4 Stücke (à 3 Tomaten) schneiden. Saiblingsfilets quer in 2-3 cm breite Stücke schneiden. Krabben unter fließend kaltem Wasser in einem Sieb abspülen und gut abtropfen lassen.

  • Kartoffeln pellen, größere halbieren. 20 g Butter mit 2 El Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Kartoffeln darin bei mittlerer Hitze in 8-10 Minuten goldbraun braten, mit Salz und Pfeffer würzen.

  • Die eingekochte Sauce mit dem Schneidstab sehr fein pürieren. Von 6 Stielen Estragon die Blätter abzupfen, fein schneiden und in die Sauce geben. Saibling zugeben, kurz aufkochen lassen und zugedeckt 5-6 Minuten gar ziehen (nicht mehr kochen) lassen. Nach 4 Minuten die Krabben zugeben.

  • Restliche Butter und restliches Olivenöl in einem großen flachen Topf erhitzen. Zuckerschoten darin bei mittlerer Hitze 5 Minuten zugedeckt garen. Nach 3 Minuten die Kirschtomaten zugeben, jetzt nicht mehr rühren.

  • Dill mit Stielen sehr fein schneiden, zu den fertig gebratenen Kartoffeln geben. Mit Ragout, Zuckerschoten und Kirschtomaten auf vorgewärmten Tellern anrichten. Restliche Estragonblätter von den Stielen zupfen, übers Ragout streuen und sofort servieren.