Kartoffelpizza mit Paprika und Kürbis

Kartoffeln darunter und drüber: Mehlige bilden den Teig, rote den Belag mit Kürbis, Apfel und Basilikum.
29
Aus essen & trinken 11/2017
Kommentieren:
Kartoffelpizza mit Paprika und Kürbis
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • Teig
  • 600 g Kartoffeln, 

    (mehligkochend, z.B. Bintje)

  • 20 g Butter
  • Salz
  • Muskat
  • 2 Eigelb, 

    Kl. M

  • 40 g Speisestärke
  • 10 g Hartweizengrieß
  • Sauce
  • 1 Paprikaschote, 

    rote (ca. 280 g)

  • 2 Tl Ajvar, 

    (Paprikapaste)

  • Salz
  • Pfeffer
  • Belag
  • 200 g Hokkaido-Kürbis
  • 3 El Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 0.5 Tl Chiliflocken
  • 80 g Kartoffeln, 

    rotschalige, festkochende (z.B. Laura)

  • Fleur de sel
  • 0.5 Apfel, 

    säuerlicher

  • 3 Stiele Basilikum

Zeit

Arbeitszeit: 120 Min.

Nährwert

Pro Portion 324 kcal
Kohlenhydrate: 43 g
Eiweiß: 6 g
Fett: 12 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für den Teig Kartoffeln waschen, ungeschält auf einem Backblech im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad (Gas 1-2; Umluft 1 Stunde bei 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten ca. 1:10 Stunden garen. Kartoffeln aus dem Backofen nehmen, leicht abkühlen lassen, pellen und zweimal durch die Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken. Butter zerlassen. Kartoffeln mit Salz und Muskat würzen und Butter, Eigelbe, Stärke und Grieß unterrühren. Masse zwischen 2 Lagen Backpapier legen, etwas flach drücken, auf 28 cm Ø ausrollen und kalt stellen.

  • Für die Sauce Paprika waschen, putzen, vierteln, entkernen. Paprika mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen. Unterm vorgeheizten Backofengrill bei 250 Grad 6-8 Minuten grillen, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Paprika mit feuchtem Küchentuch belegen, 5 Minuten ausdämpfen lassen, dann die Haut abziehen. Paprika im Rührbecher mit einem Schneidstab fein pürieren. Ajvar unterrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.

  • Für den Belag Kürbis waschen, die Kerne mit einem Löffel herausschaben. Kürbis längs in dünne Scheiben hobeln oder schneiden. 1 El Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Kürbis darin bei starker Hitze 1-2 Minuten braten, mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken würzen. Kürbis herausnehmen und auf einen Teller legen. Rotschalige Kartoffeln schälen und ebenfalls in dünne Scheiben hobeln oder schneiden. In einer Schüssel mit 1 El Öl und Fleur de sel würzen.

  • Backofen mit einem Gitterrost auf 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) vorheizen. Für die Pizza das obere Backpapierblatt entfernen. Teig mit dem unteren Papier auf den Gitterrost legen und auf der untersten Schiene 16-18 Minuten backen. Backofentemperatur auf 220 Grad (Gas 3-4; Umluft 200 Grad) erhöhen. Teig mit dem Rost aus dem Backofen nehmen und auf die Arbeitsfläche legen. Mit der Paprikasauce bestreichen. Kürbis und Kartoffeln darauf verteilen. Pizza mit dem Gitterrost auf die oberste Schiene schieben und ca. 15 Minuten garen.

  • Apfel entkernen und quer in dünne Scheiben hobeln oder schneiden. Basilikumblätter von den Stielen abzupfen und mit dem Apfel auf der Pizza verteilen. Mit restlichem Öl, Fleur de sel und Pfeffer bestreut servieren.

nach oben