Klassische Kohlrouladen

Braun geschmort, mit der Beilage gleich drumherum: feinwürziges Hack im zart-süßlichen Weißkohl-Päckchen.
137
Aus essen & trinken 11/2017
Kommentieren:
Klassische Kohlrouladen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • 1 Weißkohl, ca. 1,2 kg
  • 2 El Kümmelsaat
  • Salz
  • 1 Brötchen, altbacken, ca. 40 g
  • 1 Zwiebel, ca. 90 g
  • 500 g Hackfleisch, gemischt
  • 1 Ei, Kl. M
  • 1 Tl Kümmel, gemahlen
  • Pfeffer
  • 8 El Öl, neutrales
  • 1 El Tomatenmark
  • 3 El Speisestärke
  • Außerdem: Küchengarn

Zeit

Arbeitszeit: 240 Min.

Nährwert

Pro Portion 389 kcal
Kohlenhydrate: 15 g
Eiweiß: 20 g
Fett: 26 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Vom Kohl die äußeren Blätter entfernen, Strunk keilförmig herausschneiden. Kohl und Kümmelsaat in einen großen Topf mit reichlich Salzwasser geben, zugedeckt aufkochen und bei milder Hitze ca. 20 Minuten ziehen lassen. Geben Sie mindestens 3 Liter Wasser zum Kohl, so ist er beim Garziehen komplett bedeckt, und es bleibt genügend Wasser für den Saucenansatz. Kohl mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben und ca. 10 Minuten abkühlen lassen. Kochwasser durch ein Sieb gießen, auffangen und beiseitestellen.

  • Inzwischen für die Füllung Brötchen in Wasser einweichen, bis es komplett vollgesogen ist. Zwiebel in sehr feine Würfel schneiden. Brötchen gut ausdrücken. Hackfleisch mit Brötchen, Zwiebeln, Ei und gemahlenem Kümmel verkneten, mit Salz und Pfeffer würzen, beiseitestellen.

  • Vom Kohl vorsichtig 12 große Blätter ablösen, auf einem Küchentuch abtropfen lassen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Anhaftende Kümmelsaat vorsichtig entfernen. Dicke Mittelrippen aus den Blättern herausschneiden. Je 2 Blätter leicht überlappend aneinanderlegen. Ein Blatt sollte mit dem oberen Rand 2-3 cm breit auf dem unteren Rand des anderen Blattes liegen, damit sich die Füllung gut darin einrollen lässt. Restlichen Kohl beiseitelegen.

  • Hackmasse in 6 Portionen teilen, je 1 Portion mittig aufs untere Drittel der Kohlblätter setzen, dabei seitlich jeweils etwas Platz lassen. Kohl von unten über die Füllung klappen, dann die Seiten über die Füllung klappen und die Blätter von unten aufrollen. Kohlrouladen über Kreuz mit Küchengarn zusammenbinden.

  • 3-4 El Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Kohlrouladen darin pro Seite je 4-5 Minuten bei mittlerer Hitze braun anbraten. Rouladen aus der Pfanne nehmen und in einen Bräter legen. Bratensatz in der Pfanne mit 500 ml Kochwasser vom Kohl ablöschen, 2 Minuten bei milder Hitze kochen lassen und zu den Rouladen in die Auflaufform gießen. Es sollte genügend Flüssigkeit in der Auflaufform sein, damit die Rouladen während des Garens nicht trocken werden. Kohlrouladen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160) 2-2:30 Stunden schmoren, dabei alle 30 Minuten wenden.

  • Für die Sauce den restlichen Kohl in ca. 3 cm große Stücke schneiden, in 3-4 El Öl dunkelbraun anbraten und mit Pfeffer würzen. Tomatenmark zugeben und 2-3 Minuten mitbraten. Mit 1,5 l Kochwasser vom Kohl auffüllen und ca. 1 Stunde bei milder bis mittlerer Hitze einkochen lassen. (Auf die Weise ergibt sich ca. 1 l Saucenansatz.)

  • Kohlrouladen aus der Auflaufform nehmen und auf einem Teller beiseitestellen. Bratenfond aus der Auflaufform zum Saucenansatz gießen. Saucenansatz durch ein Sieb in einen Topf gießen, durchdrücken und gut abtropfen lassen. Sauce aufkochen und mit in etwas kaltem Wasser angerührter Stärke abbinden. Kohlrouladen in der Sauce nochmals erwärmen, dann auf Tellern verteilen, 3-4 El Sauce darübergeben. Dazu passen Petersilienkartoffeln.

nach oben