Anis-Mandel-Makronen

Außen kross, innen weich: Das Gebäck zergeht auf der Zunge. Auch toll als Geschenk zum Mitnehmen.
0
Aus Für jeden Tag 10/2017
Kommentieren:
Anis-Mandel-Makronen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 35 Stücke
  • 1 Tl Anissaat
  • 250 g Mandelkerne, gemahlen
  • 1 Ei, Kl. M
  • 175 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.
plus Ruhe- und Backzeiten

Nährwert

Pro Stück 67 kcal
Kohlenhydrate: 5 g
Eiweiß: 2 g
Fett: 4 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Anis in einem Mörser fein zerstoßen und mit den Mandeln mischen.

  • Ei mit 140 g Puderzucker und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers schaumig rühren. Mandelmischung nach und nach mit einem Koch­löffel unterheben und so lange rühren, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Teig in Klarsichtfolie gewickelt 30 Min. ruhen lassen.

  • Den Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vor­ heizen. Ein Holzbrett mit der Häfte des restlichen Puderzuckers bestreuen. Aus dem Teig 35 Kugeln formen, auf das Holzbrett setzen, etwas flach drücken und mit dem übrigen Puderzucker bestäuben.

  • Teigkugeln auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und im Ofen auf der mittleren Schiene 15 Min. backen. Makronen abkühlen lassen und in einer Blechdose aufbewahren.

  • Besonders lecker und im Inneren etwas weich sind die Makronen an den ersten 2 Tagen, danach werden sie härter. Die Makronen halten sich in einer Blechdose mindestens 4 Wochen.