Quarkkeulchen mit Apfel-Meerrettich-Eis

Quarkkeulchen mit Apfel-Meerrettich-Eis
Foto: Julia Hoersch
Das Kartoffelgebäck mit Apfel-Mandel-Kompott kommt noch herkömmlich daher. Aber das Apfel-Meerrettich-Eis offenbart eine völlig neue Seiten des Desserts.
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten plus Gefrierzeit 1 Stunde

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 695 kcal, Kohlenhydrate: 89 g, Eiweiß: 17 g, Fett: 26 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Apfel-Meerrettich-Eis

g g Äpfel (z.B. Braeburn)

g g Zucker

ml ml Milch

ml ml Schlagsahne

El El Glucosesirup

Salz

Eigelb (Kl. M)

El El Meerrettich (aus dem Glas)

Apfelkompott

g g Mandelkerne (mit Haut)

Vanilleschote

ml ml Apfelsaft

ml ml Weißwein

Zimtstange (kleine)

El El Zucker

Salz

g g Äpfel

El El Speisestärke

Quarkkeulchen

g g Katoffeln (mehligkochend)

Salz

g g Speisequark (40% Fett)

Eier (Kl. M)

g g Zucker

g g Mehl

g g Rosinen

El El Öl (neutrales)

Außerdem: Eismaschine

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für das Eis Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in 2 cm große Stücke schneiden. Zucker in einem Topf bei mittlerer Hitze goldgelb karamellisieren. Äpfel zugeben und unter gelegentlichem Rühren 15-20 Minuten zugedeckt zerkochen lassen.
  2. Milch mit Sahne, Glucosesirup und 1 Prise Salz aufkochen. Eigelbe in einer Schüssel verquirlen und ca. 1/3 der heißen Milchmischung langsam unter Rühren zugießen. Die Eigelbmischung zur heißen Milchmischung in den Topf geben und bei mittlerer Hitze cremig-dicklich rühren (Masse darf nicht kochen!). Die Masse durch ein feines Sieb in eine Schüssel gießen. Zerkochte Äpfel und Meerrettich zugeben, mit dem Schneidstab fein mixen und abgedeckt kalt stellen. Kalte Eismasse in der Eismaschine ca. 1 Stunde gefrieren lassen. Dann in einem geschlossenen Gefäß bis zum Servieren in den Tiefkühler stellen.
  3. Für das Apfelkompott Mandeln im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (Gas 2, Umluft 160 Grad) 7 Minuten rösten, abkühlen lassen und grob hacken. Vanilleschote längs einritzen und das Mark herauskratzen. Apfelsaft mit Weißwein, Vanillemark, Zimt, Zucker und 1 Prise Salz aufkochen und beiseitestellen. Äpfel schälen, achteln und Kerngehäuse entfernen. Äpfel in 1 cm große Würfel schneiden und in den Fond geben. Bei mittlerer Hitze unter Rühren aufkochen und mit in etwas Wasser angerührter Stärke binden. Mandeln unterrühren. Beiseitestellen.
  4. Für die Quarkkeulchen Kartoffeln ungeschält in kochendem Salzwasser weich garen, abgießen, warm pellen und durch die Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken. Quark, Eier, Zucker, Mehl und Rosinen unterrühren. Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Jeweils 2 El Quarkmasse portionsweise hineingeben und etwas flach drücken. Quarkkeulchen von jeder Seite bei kleiner bis mittlerer Hitze in je 3-4 Minuten langsam goldbraun braten. Quarkkeulchen mit dem Apfel-Meerrettich-Eis und dem Apfelkompott servieren.
Tipp Das Eis hält sich abgedeckt im Tiefkühler 3-4 Wochen.