Möhren-Curry-Püree

Rheinishcer Schatz
Foto: Julia Hoersch
Mildes Curry ergänzt die Orangen- und Möhrensüße im cremigen Püree. Köstlich!
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Beilage, Gemüse, Gewürze, Kartoffeln, Obst

Pro Portion

Energie: 147 kcal, Kohlenhydrate: 21 g, Eiweiß: 2 g, Fett: 4 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g Kartoffeln (mehligkochend, z. B. Bintje)

Salz

g g Bundmöhren

Sternanis

g g Butter

Tl Tl Currypulver (mild)

ml ml Orangensaft (frisch gepresst)

Außerdem: Kartoffelpresse, Garnierring (7,5 cm Ø)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Kartoffeln schälen, in kleine Stücke schneiden und in kochendem Salzwasser in ca. 18 Minuten weich garen. Inzwischen Möhren putzen, schaälen und in feine Scheiben schneiden. Sternanis im Mörser fein zermahlen. Kartoffeln in ein Sieb gießen und abtropfen lassen. Kartoffeln 2-mal durch die Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken.
  2. Butter im Topf zerlassen, Möhren darin unter Rühren bei mittlerer bis starker Hitze 1 Minute dünsten. Salzen, mit Curry bestäuben und kurz mitdünsten. Mit Orangensaft abloöschen und zugedeckt bei milder Hitze 20 Minuten garen. Möhren in ein Sieb gießen und abtropfen lassen, dabei 100 ml Fond auffangen. Möhren, Sternanis, Orangenfond und 80-100 ml Wasser in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben und fein pürieren (ergibt 500 g Möhrenpüree), eventuell leicht mit Salz nachwürzen.
  3. Die gepressten Kartoffeln zugeben und kurz (!) mitpürieren.