Lammrücken mit Pistazien-Polenta

Zartes Lamm im Sesam-Koriander-Mantel auf einem frischen Mix aus Staudensellerie, Feldsalat und Granatapfelkernen. Dazu servieren wir Pistazien-Polenta.
5
Aus essen & trinken 01/2018
Kommentieren:
Lammrücken mit Pistazien-Polenta
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 1 Granatapfel, 

    klein

  • 400 g Staudensellerie, 

    (mit viel Grün)

  • 100 g Feldsalat
  • 1 Zwiebel, 

    weiß (60 g)

  • 4 El Chardonnay-Essig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 El Olivenöl
  • 40 g Pistazienkerne
  • 400 ml Gemüsefond
  • 200 ml Milch
  • Muskat
  • 3 Tl Koriandersaat
  • 3 Tl Sesamsaat, 

    geschält

  • 600 g Lammrücken, 

    küchenfertig

  • 1 El Butterschmalz
  • 1 Knolle Knoblauchzehen, 

    angedrückt

  • 1 Zweig Rosmarin
  • 100 g Polenta

Zeit

Arbeitszeit: 45 Min.

Nährwert

Pro Portion 676 kcal
Kohlenhydrate: 29 g
Eiweiß: 36 g
Fett: 44 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für den Salat Granatapfel halbieren und die Kerne mithilfe eines Kochlöffels aus der Schale klopfen. Sellerie putzen, entfädeln. Das Grün abschneiden, waschen und trocken schleudern. Selleriestangen quer in ca. 5 mm breite Stücke schneiden. Feldsalat putzen, waschen und trocken schleudern. Granatapfel, Feldsalat, Selleriestücke und -grün kalt stellen. Für das Dressing Zwiebel fein würfeln. Essig mit 4 El Wasser, Salz, Pfeffer und Öl und Zwiebeln verrühren. Dressing beiseitestellen.

  • Für die Pistazien-Polenta Pistazien im Blitzhacker sehr fein mixen. Fond und Milch in einem Topf erwärmen und mit Salz und etwas Muskat würzen. Abgedeckt warm stellen.

  • Für den Lammrücken Koriander- und Sesamsaat im Mörser fein zerstoßen. Lammrücken mit der Gewürzmischung rundum bestreuen. Butterschmalz in einer ofenfesten Pfanne erhitzen. Fleisch darin bei starker Hitze von jeder Seite je 1 Minute braun anbraten, salzen und pfeffern. Mit Knoblauch und Rosmarin im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten 6-8 Minuten garen. Fleisch aus dem Ofen nehmen und abgedeckt 5 Minuten ruhen lassen.

  • Für die Pistazien-Polenta den Milch-Fond kurz aufkochen und den Maisgrieß unter Rühren mit dem Schneebesen einrieseln lassen. Pistazien unterrühren und abgedeckt warm stellen.

  • Feldsalat, Staudenselleriestücke und -blätter mit dem Dressing vorsichtig mischen. Fleisch in ca. 2 cm breite Scheiben schneiden und mit dem Salat auf flachen Tellern anrichten. Mit Granatapfelkernen bestreuen und mit der Pistazien-Polenta servieren.

Polenta: Video-Anleitung

nach oben